Tischbügelbrett neu beziehen

Home » Blog » Nähen » Tischbügelbrett neu beziehen

naeh-themaNa, das ging ja einfach. Ein Stück Stoff, Schrägband, eine Kordel und eine Durchziehnadel… zipp-zapp-zerapp war der neue Bezug für mein Tischbügelbrett fertig. Stoff nach altem Bezug ausschneiden, säumen, mit Schrägband einfassen und dann mit der Nadel die Kordel durchziehen. Dann Vlies und neuen Bezug wieder rauf auf’s Brett, festziehen, Schleifchen, fertig.

Dass es so einfach ist… das hätte ich schon viel früher mal machen können. Der ursprüngliche Stoff hat mir nämlich von Anfang an nicht gefallen. Jetzt hat sich das Bügelbrett in „Rosali“ gekleidet, den zwar massig benutzten, aber halt auch hübschen Ikea-Stoff. Passt zu meinem Stecknadelkissen, eine meiner Miniatur-Schneiderpuppen.

Neuer Bezug für's Tischbügelbrett: Rosali-Stoff

Fazit: Das war wirklich einfach. Zwar keine Herausforderung, aber schön, wenn man schnell ein kleines Erfolgserlebnis braucht.

Die nächsten Projekte werden jetzt schwieriger. Schwierig auch, weil ich sie hier nicht mehr frischfrommfrei notieren kann. Es handelt sich nämlich um Geschenke zu Geburtstagen und Weihnachten. Da das eine Überraschung für die Betreffenden werden soll, sollen die das hier nicht schon vorher lesen. Und die Idee von der Hausmaus mit den Stopp-Schildern finde ich zwar süß… ich trau diesbezüglich aber keinem über den Weg. Da wird mit Sicherheit gespickt. Zwar mit einem hoffentlich schlechten Gewissen – aber gespickt wird. Denke ich.

Also kann ich erstmal nur von denjenigen erzählen, bei denen ich ganz sicher weiß, dass sie die Webseite hier momentan noch gar nicht kennen. Das sind immerhin schon mal zwei Geburtstags-Projekte.

  • Eine schöne und originelle Verpackung für ein Paket Gourmet-Käse von der Käsküche Isny (oooooh-so-lecker)
  • Ein Feierabend-Shirt
  • Ein schickes Nadelheft (gut, das ist für mich… aber dennoch eines der nächsten Projekte).

Weihnachtspläne kann ich aus erwähntem Misstrauen hier erstmal nicht notieren… vielleicht fällt mir noch eine Lösung ein.

in Nähen 4 Comments

4 Comments

  1. Doris

    Jep.Ich tät spickeln… Selbstredend. Das isses ja, was Spaß im Internet macht. Man nennt es in Insiderkreisen schlichtweg Recherche :-))

    Dann schön weiter bedeckt halten.

    Grüßle, Doris

  2. Miss Tiffy

    😉 Das dachte ich mir… Ich selbst könnte der Versuchung wahrscheinlich auch nicht widersehen…

  3. Nici

    Hallo,
    das sieht wirklich prima aus. Hast du dazu ein Schnittmuster irgendwo im Internet gefunden?
    Ich könnte mir das ganze sehr gut als Geschenk zu Weihnachten vorstellen. Habe da ein paar Freunde die sich bestimmt darüber freuen würden.

    Bye, Nici

    • Miss Tiffy

      Hallo Nici,
      nein, wie erwähnt habe ich einfach den vorhandenen Bezug als Schnittvorlage verwendet.
      Viel Spaß beim Nähen und Verschenken!