Stoffe, Stoffmarkt und meine Nähpläne

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » Stoffe, Stoffmarkt und meine Nähpläne

Da bin ich erstmal gut eingedeckt – letztens war in Ludwigsburg Stoffmarkt. Mein erster. Und nach all den Horrormeldungen, die ich bislang gehört habe, hab ich schon ein gruseliges Gedränge erwartet. Aber: nichts dergleichen. Besagte Meldungen kommen alle von „weiter oben“ in Deutschland, da ist wohl mehr los auf den Märkten als hier im Ländle. Ich war allerdings auch nicht über die Mittagszeit, sondern vormittags. Und schön war’s!

Stoffmarkt-Beute

Stoffmarkt-Beute: Baumwollstoffe für Sommerkleider, dazu Jersy-Stoffe für
eine Jacke/Shirt und ein Kleid, und Stoffe für mal-gucken.

So viel hübsche Stoffe, anfangs fühlt man sich fast erschlagen, bis man sich an den Anblick gewöhnt. Es gab viele Schnäppchen-Stoffe, Standardware in allen Sorten und Ausführungen, die üblichen Verdächtigen mit Ringels, Streifen und Punkten, günstige hübsche Stoffe aus vom holländischen Nachbarn und etwas teurere Stoffe von Hilco, Stenzo und sogar Amy Butler & Co.

Ganz klar, dass ich mich eingedeckt habe. Es liegt ja einiges an Nähvorhaben vor mir… Kleider, Hemden, Taschen… Da man auch nie weiß, was noch so kommt, hab ich auch „mal-gucken“-Stoffe mitgenommen.

Kommende Nähpläne: Kleider & Tasche

Meine Nähpläne: Sophia Carry-All-Tasche von Amy Butler (muss ich endlich mal angehen), 2 Vogue-Sommerkleidchen und ein Butterick-Kleid. Da fehlt mir aber tatsächlich noch der passende Stoff. Wobei – ich hätte ihn eigentlich, hab aber TATSÄCHLICH zuwenig vom Stoffmarkt  mitgenommen. Wie ärgerlich. Naja, ich kann eh nicht alles auf einmal nähen.

Jedenfalls war der Stoffmarkt eine lohnende Sache, da man alles auf einem Fleck hat und so schön gucken und fühlen kann. Der nächste kommt bestimmt – und ich will wieder hin.

in Für mich :-), Nähen Comments are off