Winter und Weihnachten: Deko in der Küche

Home » Blog » Basteln, DIY » Winter und Weihnachten: Deko in der Küche

Ein kleines Glitzerreh, vom Weihnachtsmarkt

Weihnachtsdeko in der Küche ist ja so eine Sache. Die meisten Dinge sind ungeeignet und zu schade, um sie Wasserdampf oder Fettspritzern auszusetzen. Und im Weg rumstehen oder -hängen sollte natürlich auch nichts. Also hab ich mich dieses Jahr für einen Blumenkasten mit Lichtzweigen vor dem Fenster entschieden, garniert mit ein paar Tannenzweigen. Und weil Weihnachten ja gerne auch kitschig sein darf: ein Reh im Glas. Darin ist es fein geschützt und kann dennoch das ganze Kochgeschehen neugierig verfolgen.

Das Reh im Glas, mit Fliegenpilzen, Moos und Schleifchen

Reh mit passender Außenbeleuchtung im HintergrundVerwendet habe ich:

  • ein schlichtes, großes Eimmachglas
  • getrocknetes Moos aus Wald oder Garten
  • ein Reh, in diesem Fall vom Weihnachtsmarkt
  • zwei kleine Pilze mit Draht, ehemalige Adventskranz-Deko
  • und ein Karo-Webband mit Glöckchen

Das Häkeldeckchen, man glaubt es kaum, hab ich tatsächlich vor 10 oder mehr Jahren selbst gehäkelt und seitdem tapfer aufbewahrt.

in Basteln, DIY, Winter & Weihnachten 2 Comments

2 Comments

  1. Drealea

    Sehr schöne Idee … da steht es und kann alles beobachten – und wenn man ganz leise ist erzählt es vielleicht auch eine schöne Geschichte

    • Miss Tiffy

      Oh ja, und man sollte natürlich von der Zubereitung von Rehragout etc. absehen… 😉