Babykram: Der Turteltauben-Frühlingsquilt

Home » Blog » Nähen » Kinder- und Babykram » Babykram: Der Turteltauben-Frühlingsquilt

Babykram: Turteltauben-Frühlingsquilt

HOSSA! Es ist vollbracht, mein erster Quilt ist FERTIG! War das eine Geburt… Aber beim nächsten wird es leichter und beim dritten ist es Routine (so ähnlich hat mir das eine dreifache Mutter kürzlich auch im Bezug auf Kinder mitgeteilt). Das ist jetzt der Frühlings-Turteltauben-Quilt für das Baby. Frühling deshalb, weil schon ein zweiter Quilt in Arbeit ist – und das wird der Herbst-Quilt, mit den Sherbet Pips in herbstlichen Farben. Sowohl der Frühlings- als auch der Herbstquilt haben als Rückseite warmen Kuschelfleece. Und wo es Frühling und Herbst gibt, ist natürlich auch der Sommer in Planung – hier soll die Rückseite aus Baumwolle werden und die Vlieseinlage wird eventuell etwas dünner. Als Stoff werde ich hier den wunderbaren Charm Pack von Johanna verwenden, die idealen Sommerfarben!

Der Turteltauben-Frühlingsquilt für das Baby ist fertig! Eignet sich gut als Decke für Bett bzw. Kinderwagen... ... und als Liege- und Spielwiese. Rückseite mit den umgekehrten Applikationen

Detail: Fleece-Rückseite mit umgekehrten ApplikationenJetzt aber erstmal zu den Frühlings-Turteltauben. Die Stoffe sind aus der Love Birds Kollektion von My mind’s eye für Riley Blake Designs. Love Birds = Turteltauben 🙂 Kombiniert mit Kiss me von Suzanne Ultman und bisschen Stoffmarkt. Der grüne Fleece ist übrigens von Ikea, die haben da so Decken, die sich wunderbar für sowas eignen. Auf einigen Innenquadraten gibt es noch ein bisschen Stickerei: Babyname und Geburtstsdatum, ein lachendes Herz und „mein Quadrat“ mit meinem Label, Logo und Entstehungsdatum. Mehr zu den Stoffen und zur Mustervorlage findet Ihr hier.

Insgesamt bin ich zwar sehr stolz, dass ich ihn endlich fertig habe, aber nicht 100 % zufrieden. Er wellt sich nämlich etwas. Notiz an mich, für’s nächste Mal zum Bessermachen:

  • Obertransportfuß zum Quilten benutzen
  • Stichlänge größer einstellen
  • Von innen nach außen quilten

Dann sollte auch dieses Problem gelöst sein. An das Freemotionquilten wage ich mich noch nicht ran, deshalb erstmal grade Linien und Quadrate. Sieht man auf der Rückseite.

Baby guckt sich den neuen Quilt mal an

Als ich das Baby kürzlich darin eingewickelt habe, strahlte es mich plötzlich über beide Ohren an. Und ich dachte: In dem Quilt ist soviel Liebe drin, das merkt sie natürlich 🙂

in Kinder- und Babykram, Nähen 1 Comment

One comment

  1. Pingback: Binenstich » Neuer Versuch: Stoffreste-Verwertung