MMM: Das Blusen-Debakel Simplicity 7446

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » MMM: Das Blusen-Debakel Simplicity 7446

Ein schöner Stoff vom Stoffmarkt, ein passender Schnitt (Simplicity 7446 (Werbung)) – und los geht’s. Zack-Zack, husch-husch und fertig könnte das Traumblüschen sein. Aber nix is. Das ging irgendwie in die Hose. Ein dehnbarer Crinkle-Stoff – das hat mich wohl überfordert. Beim Zuschneiden ist mir gar nichts aufgefallen, aber die fertige Bluse, die ist leider richtig schief geworden. Also nicht nur, dass sich die Karos vorne nicht treffen. Die Bluse insgesamt ist schief. Keine Ahnung, wieso. Und überhaupt – die Longblusenform, die war es auch nicht. Ein unförmiger Sack ist das geworden. Auch das weiße Band mit Schleifchen, das ich unter der Brust angenäht habe, hat da nur minimal Form und Struktur rein gebracht.


(*Klick* für große Fotos)

Aber gut, her mit der Schere – zack-zack, husch-husch… und schon ist das gute Stück wenigstens halbwegs gerettet. Die Kurzform sieht schon viel besser aus. Und passt auch viel besser unter meine Lieblingsstrickjacken. Da die Ärmel zu kurz waren, hab ich sie mit Baumwollspitze etwas verlängert. Die gleiche Spitze hab ich auch am Kragen angebracht. Und wenn die Bluse oben offen ist (anderes trage ich sie eh nicht), fällt der schiefe Kragen auch kaum auf.


(*Klick* für große Fotos)

Nochmal nähen? Aus normalem Baumwollstoff vielleicht? Ich weiß nicht. Die Passform… da müsste ich einiges ändern. Ärmel länger, an den Seiten enger und im Rücken ist es auch ganz schön viel Stoff. Also erstmal nicht. Ich dachte übrigens immer, dass burda-Anleitungen schwer zu verstehen seine. Aber für die Übersetzung dieser Anleitung wurde glaub ich der Google Translator in der ersten beta-Version genutzt… das war zum Teil echt kryptisch. Ich wollte eigentlich ein kleines „best-of“ raussuchen, bin aber jetzt zu faul 🙂

Aber diese Bluse und ich – wir werden schon noch Freunde. Denn ich trage sie gerne. Ich mag den Stoff, die Knöpfe, die Details, und die mangelnde perfekte Passform ignorier ich einfach.


(*Klick* für große Fotos)

Was übrigens toll war: Ich habe das Schnittmuster zum ersten Mal aus Malerfolie gefertigt… oh, wie ist das super! Das geht tatsächlich so viel einfacher und besser, als das Ganze mit Packpapier auszurädeln… bin sehr begeistert. Folie und Edding gehören ab sofort zur Grundausstattung.

Schnittmuster: Simplicity 7446, Modell A
Stoff: vom Stoffmarkt
Knöpfe: Hilco (ich liebe die Knöpfe, und sie passen so perfekt!)

Die anderen fleißigen Schneiderlein hatten hoffentlich weniger Probleme mit ihren Werken und Schnittmustern.Gesammelt hat sie wie immer die famose Catherine bei ihrem Me made Mittwoch.

in Für mich :-), Nähen 4 Comments

4 Comments

  1. Tina

    ach, schade, dass man manchmal sowas mit den schnittmustern erleben muss ABER ich finde die bluse auch schön und ich glaube, da würde ich mich auch wohlfühlen ;o)
    übrigens, danke für den tipp mit der malerfolie – werde ich mal testen …
    liebe grüße
    tina

    • Sabine | Binenstich

      Auf jeden Fall die „extra stark“-Malerfolie nehmen – dann flutscht das 🙂

  2. frauknopf

    So wie die Bluse jetzt ist, gefällt sie mir!
    Und die kleinen Details am Kragen und Ärmel sind toll!
    Deine Schuhe kann ich mir übrigens sehr gut zum Evadress vorstellen:)

    • Sabine | Binenstich

      Danke schön! Und ja, das Kleid ist dick auf der Nähliste nach oben gerutscht. Muss nur noch nach Stoff schauen 😉