Das doppelte Emmelinchen

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » Das doppelte Emmelinchen

Schon in so vielen trüben Küchenstunden hab ich mir eine feine Küchenschürze gewünscht, die aus der Arbeit ein Vergnügen zaubert. Aber ach – so viel Auswahl, so viele Möglichkeiten. Und so wenig Zeit. Und so viele andere, wichtigere Projekte.

Aber kürzlich dachte ich mir: Hey! Ich muss mir jetzt echt was Gutes tun. Gerade für den vorweihnachtlichen Küchenmarathon brauche ich ein zauberhaftes Schürzchen, mit dem ich beschwingt und glücklich durch die Küche wirbeln kann. Einen heimlichen Schürzenfavorit hatte ich schon länger: die → Emmeline Apron. Die hab ich mir jetzt endlich als kleines Geschenk für mich → hier bestellt. Auf dem Stoffmarkt dann noch drei hübsche Stöffchen ausgesucht, los geht’s!

Das tolle an Emmeline: Neben dem zauberhaften Schnitt (sieht das nicht aus wie ein zuckersüßes Sommerkleidchen?) hat man quasi zwei Schürzen in einer, da es eine Wendeschürze ist. Vollgekleckert? Macht nix, umdrehen und sauber und beschwingt weiterbacken. Hach, ich liebe mein Schürzchen.

Schnitt: Emmeline Apron von Sew Liberated
Gekauft hier: Einfach-Selbernähen
Stoffe: Stenzo-Cord in rot, olivgrüner Punktestoff von Stenzo, dazu rosafarbener gepunkteter Stenzo-Stoff, alles vom Stoffmarkt.
Änderungen: Die Schürze hab ich unten um 5 cm verlängert. Die Wendeöffnung hab ich seitlich gemacht, nicht oben. Und anstatt Bindebändern hab ich das Nackenband lieber durchgängig, also als Schlaufe statt als zwei lange Einzelbänder. Und ich habe auf jede Seite ein Täschchen gepackt.

 

in Für mich :-), Nähen 5 Comments

5 Comments

  1. Nina

    ohhh das ist jaaaa wahnsinn 😉
    Für die attraktive Hausfrau von heute….

    LG Nina

  2. Michaela

    och ist die schööööön
    liebste grüße
    michaela

  3. Pingback: Kinderkram: Aller guten Dinge sind 3. | Binenstich

  4. Pingback: Kinderkram: Ein neues Schürzenkleidchen | Binenstich

  5. Katrin

    Die ist ja sooo wahnsinnig schön!!! Aber warum ist das Schnittmuster so teuer????