Und noch einmal: Schürzenkleid

Home » Blog » Nähen » Kinder- und Babykram » Und noch einmal: Schürzenkleid

Jawoll, und noch ein Schürzenkleidchen… Nachdem ich mit dem Schnitt vom letzten ja nicht so ganz glücklich war (fiel sehr groß aus und passte erst, nachdem ich die Knöpfe sehr weit versetzt hatte), hab ich mir den Schnitt vom allerersten Schürzenkleidchen vorgenommen und einfach vergrößert.
Damit ist die Wintergarderobe des kleinen Fräuleins erstmal fertig. Denn immerhin hat sie mit den beiden Schürzenkleidchen und diesen drei Kleidern dieses Jahr 5 Winterkleidchen bekommen… 3 mehr als ich.

Die Vorderseite hab ich aus dem Reststoff von einer Emmeline-Küchenschürze für meine Mutter genäht, für die Rückseite hatte ich noch ein Reststück vom Punkte-Fleece, aus dem es schon ein Kleid und einen Puppenschlafsack gab.

Die Tasche vorne ist aus einem hübschen Hilco-Stoff – ein Stoffrest aus dem Futterstoff für mein Weihnachtskleid. Aus dem gleichen Stoff hab ich auch die Knöpfe bezogen. Noch ein Rehlein von peppauf draufgebügelt – fertig. Das kleine Fräulein hats für gut befunden, warm hält es dank dem Fleece-Futter auch, was will Mama mehr.

in Kinder- und Babykram, Nähen 2 Comments

2 Comments

  1. Uta

    Hmpf, ich will auch ein Mädchen zum benähen haben. 🙂
    Einfach süß, die Kleidchen!
    Lg
    Uta

  2. Antonia

    Huhu,
    das Kleidchen ist zuckersüß 🙂 …manchmal hätt ich auch gern ein Mädchen, das ich sowas süßes nähen kann….
    aber für meinen Kleinen hab ich auch schon ein paar süße Sachen genäht…
    LG