Himmelfahrtskommando: Offensive

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » Himmelfahrtskommando: Offensive

Himmelfahrtskommando-Sew-Along

Himmel, das wird ja noch was hier mit mir und dem Sew-Along… ich muss Euch gestehen: Bis jetzt bin ich noch keinen Schritt weiter, als letzte Woche. Die Agenda sieht eigentlich folgendes vor:

21.4.: Offensive

 Es geht los. Zuschneiden, heften, erste Anprobe. Yippieh oder oje?

 

Eher oje, denn: Nix zuschneiden, nix heften, erst recht nix anprobieren. Ich beruhige mich ja selbst ein bisschen damit, dass ich bei fast allen Sew-Alongs bislang am Anfang fatal hinterher gehinkt bin und dann am Ende doch wieder alles in halsbrechererischen Aufholmanövern geschafft habe. Allerdings muss ich zugeben, dass es mir diesmal ein klein bisschen an Motivation mangelt. Jetzt hat sich auch der Frühsommer erstmal wieder ganz schüchtern versteckt und es ist ECHT kalt hier. Und ich schaue so auf meine vom Winter-Nähplan übrig gebliebenen Cord- und Flanellstoffe und überlege, ob ich mir nicht vorher lieber daraus was nähe. Ansonsten müsste ich sie bis Herbst erstmal wegräumen, denn später werde ich garantiert nix mehr daraus nähen… So einen hübschen Cordrock will ich schon lange. Und eine passende Mamina aus Flanell…?

Der aktuelle Stand: Immer noch Schnitt kopieren...

Also. Heute abend ist freier Nähabend. Der Herr des Hauses verlässt selbiges und ich hab nähtechnisch strumfreie Bude. Da werde ich mir die Winterstoffe mal genauer anschauen, auf jeden Fall aber auch am Sommerkleid weiter machen. Denn eins ist klar: WENN es dann auf einmal *zack* Sommer ist, will ich ja auch ein schönes Kleid haben. Plus Schuhe, bitteschön. Und sommerlich zart gebräunte Haut, damit das Kleid auch gleich so richtig strahlen kann.
Genau, drei Wünsche auf einmal, liebe Kinderüberraschungs-Fee. Und bitte nicht trödeln, die haben da einen verflixt straffen Zeitplan beim Sew-Along.

Was macht Ihr denn mit den Stoffen, die Ihr im Winter nicht vernäht habt? Oder seid Ihr alle viel besser organisiert als ich und habt keine offenen Projekte samt Stoffen übrig?

Ich lass mich jetzt mal sommermäßig motivieren und schaue, wie weit meine Himmelfahrtskommando-Mitstreiterinnen gekommen sind!

 

in Für mich :-), Nähen 5 Comments

5 Comments

  1. SwinginCat

    Ich stopfe die Stoffe [wegen kleiner Wohnung übrigens alle] in meinen Kleiderzimmerschrank und ignoriere sie bestmöglich um mich dann ohne schlechtes Gewissen mit neuen Stoffen einzudecken. Ein Teufelskreis und ich hoffe mein Mann kommt nie auf die Idee mal in die Tüten da im Schrank zu gucken.. 😉

    • Sabine | Binenstich

      Aha! Ich bunkere sie immer in einer Kiste, die jetzt voll ist. Deshalb habe ich, um Platz für Sommerstoffe zu machen, die Winterstoffe raussortiert, um sie wegzuräumen. Momentan liegt der Stapel deshalb mitten im Wohnzimmer, lacht mich aus und drängt auf Fertigstellung. Ich sollte ihn also einfach ungerührt wegräumen und fertig 😉

  2. Madamsel

    Oh, ich habe auch gerade gestern Nacht schnell zugeschnitten. Also, das schaffst Du, zumalDu esDir ja heute Abend vorgenommen hast. Ich lege meine Stoffe in einender drei Schubladenschränke für Stoffe und vergesse sie erstmal. Und gehe neue kaufen. Ich weiß, das ist fatal. Aber solange ich kein ganzes Zimmer vollbabe, finde ich es noch nicht bedenklich. 😉 LG

    • Sabine | Binenstich

      Ok, ich seh schon: Ich sollte die Stoffe einfach wegräumen und erst im Herbst wieder ausgraben…

  3. BuxSen

    Keine Stoff-Vorräte??? ICH??? Lautes Gelächter!
    Ich habe noch Winterstoffe von vor 7 Jahren hier liegen! :o)
    Eine gute Vorratshaltung erleichtert das Hobby!
    Liebe Grüße,
    BuxSen