Das Vichy-Kleid

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » Das Vichy-Kleid

Noch ein Jersey-Kleidchen ist fertig: Meine Version vom Vichy-Kleid, das es tollerweise kostenlos bei Schnittquelle zum Download gibt. Zum Glück habe ich ausnahmsweise nicht Hals über Kopf losgelegt, sondern ein bisschen im Interet gestöbert. Und gelesen, dass das Kleid ziemlich klein ausfällt und man besser eine Nummer größer wählt. Und ich habe gesehen, dass es ziemlich kurz ausfällt. Gut, notiert und jetzt: LOS!

vichy_kleid_3

Ich wollte unbedingt diesen weinroten Jersey verwenden – einen Coupon von Trigema, der schon sicherlich zwei, drei Jahre im Schrank liegt. Ich habe nie etwas gefunden, was ich daraus nähen hätte können, es hätte immer alles so bieder ausgesehen. Aber das Vichy-Dress, das könnte funktionieren. Am besten mit cremefarbenen Akzenten – auch den cremefarbenen Coupon hatte ich von Trigema. Keine Ahnung, warum ich den bestellt hatte – die Farbe kann ich nun wirklich überhaupt nicht tragen. Also ist er ebenso gut abgelagert, wie der weinrote Stoff. Gut, die müssen es werden.

Allerdings hatte ich nur 150 cm. Jersey, da es ja ein Coupon war. Benötigt werden aber 190 cm. Und außerdem wollte ich den Volant noch um 10 cm. verlängern. Irgendwie hab ich es tatsächlich geschafft, das Kleid aus dem Coupon zuzuschneiden. Allerdings nur mit dem Standard-Volant, für mehr reichte es beim besten Willen nicht mehr. Aber hier konnte ja der cremefarbene Jersey ins Spiel kommen. Die Verlängerung also daraus zugeschnitten. Und noch einen weinroten Streifen darauf gesetzt. Das Kleid war bis auf die Volant-Bastelei schnell genäht. Zumal ich mit der Overlock genäht habe. Zu schnell. Was sich fast genauso schnell rächte. Denn als ich schon alles fertig hatte und vor dem Spiegel stand, stellte ich fest: Ich hatte die eingeplante Paspel vergessen! Und selbst der Mann meinte, dass es mit schon viel besser aussehen würde. Da hatte er Recht.

vichy_kleid_2

Also hab ich mühsam die ganze blöde Overlock-Naht wieder aufgetrennt und eine Paspel reingepfriemelt. War echt ein Gefutzel, eine nervige Frickelei. Aber es hat sich gelohnt. Mit Paspel ist besser.

vichy_kleid_1

Nun ist das Vichy-Kleid also fertig. Und die beiden Jersey-Coupons haben all die Zeit glaube ich wirklich auf genau dieses Projekt gewartet.
Es erinnert etwas an ein Cheerleader-Kleidchen, oder? Die Farben, die Streifen, das Material… nur länger ist es zum Glück!

Was die anderen für hübsche Sachen genäht haben, seht Ihr wie immer beim MeMadeMittwoch!

Stoff: Jerseycoupons von Trigema, konnte man damals im Online-Shop bestellen – geht glaube ich nicht mehr. Hab zumindest nix mehr online gefunden.
Schnitt: Vichy von Schnittquelle
Änderungen: Volant verlängert, Paspel zwischen Rock und Oberteil gesetzt, Saum umgeschlagen und mit Zwillingsnadel abgesteppt, statt ihn zu kräuseln.

in Für mich :-), Nähen 30 Comments

30 Comments

  1. Manuela

    das kleid ist total hübsch!!! tolle farben!! lg manuela

    • Sabine | Binenstich

      Danke!

  2. Assina

    Ein wunderschönes Kleid, sieht klasse aus!
    Vor allem sind die Streifen ein Hingucker!
    LG Assina

    • Sabine | Binenstich

      Haha, ja – meine Sportstreifen 😉

  3. strickprinzessin

    Total süss geworden, steht dir gut 🙂
    lG Melanie

    • Sabine | Binenstich

      Dankeschön!

  4. Farbenreaktion

    Ich musste auch kurz an Cheerleader (und dann an Tennis) denken. 🙂 Aber auf gar keinen Fall negativ! Mir gefällt es wirklich sehr und es steht die echt gut.
    Viele Grüße

    • Sabine | Binenstich

      Haha, ja – Tennis hat mein Mann auch ins Rennen geworfen 😉
      Danke!

  5. Susanne

    Hübsche Idee, den Volant im Streifendesign zu gestalten.
    LG Susanne

    • Sabine | Binenstich

      Danke 🙂

  6. Anja R.

    Das Kleid sieht phantastsich aus! Die Paspel ist die Krönung.

    Liebe Grüße
    Anja

    • Sabine | Binenstich

      Danke!! Und auch wenn die Paspel echt Nerven gekostet hat und alles andere als perfekt ist, denke ich auch, dass sie nicht fehlen darf.

  7. musicnsun

    Mir gefällt das Kleid auch sehr gut. Schlicht und trotzdem chick 🙂

    Herzlichst

  8. facile et beau - Gusta

    Das Kleid ist klasse und die Änderungen verbessern es enorm! Mir gefällt der verlängerte Volant sehr gut.
    Lieben Gruss, Gusta

    • Sabine | Binenstich

      Danke! Ohne Verlängerung wäre es für mich auch definitiv zu kurz geworden 😉

  9. dreikah

    Das Kleid gefällt mir sehr gut. Ist eine schöne Idee mit den verschiedenen Farben. Sieht dadurch sehr edel aus.
    LG
    Karin

  10. Signora Rossi

    Das ist aber eine sehr schöne, etwas andere und schön „unrüschige“ Vichy-Interpretation!
    LG Katharina

    • Sabine | Binenstich

      Ja, rüschig ist nicht so meins 😉 Danke!!

  11. Mandy

    wow, wunderschön…

    lg Mandy

  12. verfuchstundzugenäht

    Wow! Ich hab in letzter Zeit einige Vichys gesehen, deines gefällt mir mit Abstand am besten! Die weiße Paspel, der Volant…toll!!!

    • Sabine | Binenstich

      Hach ♥ Dankeschön!!

  13. Zuzsa

    Sehr schick! Steht dir ganz ausgezeichnet! Viele Grüße, Zuzsa

    • Sabine | Binenstich

      Dankeschön!

  14. zwergenluxus

    Tolles Kleid. So gefällt mir der Schnitt ausgesprochen gut.

    Liebe Grüße
    Denise

  15. frauknopf

    Eine sehr gelungene Vichy Interpretation! Total schick und steht dir klasse!!

  16. JUDY

    Sieht sehr schick aus. Wenn ich es nochmal nähen sollte, dann auch eine Nummer größer…
    LG Judy

  17. sewing galaxy

    Fantastisch! bordeux+creme- das muss ich mir merken. manche Farbzusammenstellungen müssen gelernt sein:-) ich hab z.b. auf änliche art und weise kennen gelernt, dass Flieder mit weiß umwerfend zusammen spielt:-)
    das kleid: extrem gelungen. als Kombi mit Jäckchen- tolles designerstück! sehr sehr gut!
    pass bloss auf beim waschen. rot und bordeux können manchmal böse und gemein sein…
    notfalls Essig rein tun- das verhindert verfärben.
    schnitt: so gut auch schnittquelle ist, genau so klein/schmal sind die shcnitte. nachdem ich in ein walkloden-jäckchen kaum reinkam, bin ich vorsichtig geworden, und verändere jetzt Ärmel und Armlöcher grundsätzlich.ich weiß nicht, vermutlich mache sie ihre schnitte nach den grundschnitten für body’s und schwimmkelidung:))))

  18. Sabine | Binenstich

    Vielen Dank!!
    Flieder mit Weiß – das klingt tatsächlich auch toll, merk ich mir. Und danke für den Essig-Tipp! Ich hab die Stoffe zwar vorgewaschen, aber bei so dunkelrotem Stoff weiß man ja nie…

  19. Pingback: Binenstich » Simplicity 6122, mein “No ordinary Love”-Kleid

  20. Pingback: Binenstich » 2013 – der unvermeidliche Rückblick