Für mich :-)

Home » Nähen » Für mich :-)

Für die maritime Seele

in Für mich :-), Nähen, Sommer 10 Comments

Hier gibt es kein Meer. Ich weiß das. Und es gehört zu den berühmten Dingen, die man nicht ändern kann. Auch wenn ich das Meer, die Nord- und Ostsee und die Gegend da oben liebe und mich dort mit jeder Faser meines Körpers zu Hause fühle, lebe ich nun mal hier. Ist erstmal so. Aber ich habe ja eine Nähmaschine!

Ich kann mir zwar kein Meer nähen, aber andere nette Dinge, die das Meer ein kleines Stückchen näher bringen. Leuchttürme zum Beispiel! Wer mir auf Instagram folgt, konnte ja schon ein paar mal spickeln…

Leuchtturm nähen für die maritime Deko in Haus und Garten  Leuchtturm nähen für die maritime Deko in Haus und Garten Meerliebe: Urlaubsimpressionen von der Nordsee

Leuchtturm nähen für die maritime Deko in Haus und Garten
So. Und wer fährt jetzt spontan mit ans Meer?! Ich glaub, ich näh mich urlaubsreif. Die Leuchttürme sorgen erstmal im Gartenpavillon und auf der Couch für maritimes Flair. Da ist das Meer gleich nicht mehr ganz so weit weg.

Leuchtturm nähen für die maritime Deko in Haus und Garten

Das tolle Ankerkissen ist nach einer Vorlage von Lene Mene Muh genäht… so schön ♥

Übrigens suche ich demnächst wieder Probenäher… wer Lust hat, sowie einen Blog oder eine Facebook-Seite, wo ich ein paar schon genähte Sachen anschauen kann, meldet sich bitte per Mail: sabine@binenstich.de.

Ahoi… ich bin dann mal geistig am Strand.

PS: Den Auslöser für die Leuchtturmnäherei… den will ich euch nicht vorenthalten. Das Kind hat im Kindergarten ein Lied gelernt und mir vorgesungen. Mit 4 ist man noch nicht so melodiesicher…. aber beim „aaaah…aaaah…. aaaaaaaaaah“ hats geklingelt: Leuchtturm von Nena!! Seitdem unser Dauerbrenner hier.

Verlinkt: RUMS, Meertje

Die gestreifte Erdbeer-Maus

in Für mich :-), Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

erdbeershirt_karla_5

Streifenjerseys stehen bei mir hoch im Kurs. Und als ich so kürzlich mal schaute, wie ich meinen Stoffberg wenigstens mal wieder so ganz geringfügig reduzieren könnte, fielen mir – Überraschung! – Streifenjerseys in die Hand. Die Schnitte Karla und Frau Karla hatte ich schon letzten Sommer mehrmals genäht (unter anderem das Eichhörnchen-Shirt und diese Shirts), für Streifenjerseys ist der Schnitt optimal geeignet. Das binenkind hatte vom Geburtstagsshirt noch einen rosa-rot-gestreiften Rest übrig, das langte genau für ein neues Karla-Shirt.

erdbeershirt_karla_1

Und für mich gab es rot-weiße Streifen, ein Jersey-Coupon vom letzten Stoffmarkt-Besuch (sagenhaft – damit sind ALLE Stoffe vernäht, die ich vom diesjährigen Frühjahrsstoffmarkt mitgebracht habe… gilt natürlich nicht für die Stoffe vom Herbst-Stoffmarkt, vom Frühjahsstoffmarkt letztes Jahr – und so weiter).

erdbeershirt_karla_6

Das binenkind-Shirt hab ich mit sehr süßen Aufbügelmotiven aufgepeppt: Die Maus ist von Mimmis Traktor, die Erdbeeren und das Herz sind von Peppauf. Als ich alles schön aufgebügelt hatte, merkte ich, dass das Auge der Maus genau zwischen zwei Streifen lag – was echt seltsam aussah. Aber zum Glück hatte ich weiße Stofffarbe da. Also einen ganz feinen Pinsel geschnappt und einen Stecknadelkopf und vorsichtig die Augen weiß gefärbt. Was ein Gestrichel! Aber es hat sich gelohnt, mit weißem Auge ist das Erdbeermäuschen gleich viel hübscher. Und schaut auch nicht mehr so gestreift-verschlafen.

erdbeershirt_karla_2

Das binenkind mag das Erdbeer-Maus-Shirt zum Glück. Das Shirt hab ich in der kleinsten Göße genäht, 98/104 – wie schon letzten Sommer. Da ist zum Glück noch viel Platz zum Reinwachsen, momentan sitzt es eben sehr oversized bzw. lässig. Oder so.
erdbeershirt_karla_3 erdbeershirt_karla_4 erdbeershirt_karla_7 erdbeershirt_karla_8

 

Schnitt: Karla (Kindershirt) und Frau Karla (Damenshirt)
Stoffe: Jersey-Coupons vom Stoffmarkt
Bügelmotive Kindershirt: Maus vom Mimmis Traktor, Erdbeeren von Peppauf, Herz von Peppauf;
Bügelmotiv Damenshirt: Gestickter Anker aus dem Stoffreich der Nähmarie

Verlinkt: Creadienstag, Meitlisache, Kiddikram, My kid wears

Partnerlook: Coco und Antonia

in Für mich :-), Kinder- und Babykram, Nähen 4 Comments

Das Kind ist ja grade in der Phase: Du has‘ nen roten Mantel? Iss will auch so ein roten Mantel!
Deshalb war sie ziemlich einverstanden, als ich ihr kürzlich ihr neues grünes Kleid präsentierte und ihr zeigte, dass ich auch so eins hab. Also sie genauso ein Kleid hat, wie ich. Also fast.

Und als ich mir – Überraschung! – wieder einmal eine Coco zuschnitt (diesmal als Top ohne Kragen), da hatte ich wieder einiges an Stoff übrig. Und den will ich ja – neuer Plan – immer gleich verwerten, damit möglichst nicht mehr so viele Stoffrest-Haufen entstehen. Also hab ich mit ein bisschen Tricksen und Schieben und Stückeln tatsächlich noch ein Antonia-Shirt für das binenkind zuschneiden können. Und  aus dem Rest vom Rest ließ sich sogar noch eine Mütze samt Halstuch für die Puppe vom binenkind nähen. Und dann war der Stoff tatsächlich komplett aufgebraucht!

Streifen für alle: Antonia-Shirt  fürs binenkind und Mützchen fürs Püppchen | binenstich.de

Streifenhörnchen-Familie: Coco-Shirt für Mama, Antonia-Shirt für Tochter, Mützchen fürs Puppenkind | binenstich.de

Für das binenkind-Antonia-Shirt hatte ich noch ein allerliebstes Bügelbild mit Wurzelkinder-Motiv im Nähkästchen. Das wartete schon eine Weile auf den passenden Einsatz ud da war er nun. Da das Kind die Wurzelkinder sehr mag, hatte das Shirt nun gute Chancen, angezogen zu werden. Und als klar war: Hey, Mama hat genauso ein Shirt – da war klar, das Shirt wird sofort und jetzt gleich angezogen.

Das Wurzelkind-Shirt! Schnitt: Antonia von Farbenmix, Bügelbind: Etwas von den Wurzelkindern | binenstich.de

Und jetzt muss ich gestehen, dass ich es ganz schön süß finde, wenn wir nun im Partnerlook unterwegs sind. Früher fand ich das ja immer total doof. Aber nun muss der liebste Mann sich wohl mit mir und meinem „Mini-me“ abfinden, wie er es nennt.

Coco, Antonia und Puppenmütze. Bügelbind: Etwas von den Wurzelkindern | binenstich.de

Das Wurzelkind-Shirt! Schnitt: Antonia von Farbenmix, Bügelbind: Etwas von den Wurzelkindern | binenstich.de

Schnitt: Coco (Tilly and the Buttons) und Antonia (Farbenmix)
Jersey: Stoffmarkt
Bügelbild: Etwas von den Wurzelkindern, Esslinger Verlag
Verlinkt: Kiddikram, Meitlisache, My kid wears, Creadienstag

Gute Zeiten #12: Die Wochenhighlights

in Für mich :-), Gute Zeiten, Männersachen, Nähen Comments are off

Glücksmomente. Lieblingssachen. Freudegründe.
Meine Highlights, wöchentlich gesammelt.

Ich sammel an dieser Stelle wöchentlich die kleinen Lichtblicke im Alltag, um durch die kleinen, manchmal banalen Dinge auch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, das mich umgibt und für das ich dankbar bin.

1. Diese Woche allerdings etwas kurz und knapp, krankheitsbedingt. Jetzt geht es endlch wieder aufwärts, Ohren- und Halsschmerzen lassen nach… Ganz klar ein Freudegrund!

2. Stoffmarkt. Immer ein kleines Highlight. Wir waren nicht ganz so früh da, wie geplant und hatten deshalb nicht so lange Zeit zum Stöbern, wie gedacht. Aber immerhin: Ich habe Stoff gefunden für ein Kleid fürs binenkind, für eine Hochzeitsgast-Elodie. Und ungeplant und irgendwie sind auch noch ein Jersey-Coupon und ein Coupon dünner gestreifer Strickstoff (Maritime Coco, sag ich da nur!) in mein Tütchen geflutscht. Dann wollte der Mann spontan noch Stoff für ein neues Hemd. Freut mich ja sehr, auch mal wieder was für ihn nähen zu dürfen. Wir haben aber nix gefunden.

3. Also: Kleiner Familienausflug zum Hilco. Das Kind spielt da immer sowas von lieb und brav in der Kinderecke, ich konnte Schnittmuster und Zeitschriften gucken und wir haben außerdem gemeinsam Hemdstoff und Knöpfe ausgesucht. Das wird ein schönes Hemd, freu mich schon!

4. In einem Motivationsschub hab ich alle Stoffe schon gewaschen und gebügelt, die Elodie zugeschnitten, Coco-Kleid für mich zugeschnitten und sogar das Hemd schon zugeschnitten. Unglaublich, eigentlich. Aber so schön, den Stapel anzuschauen und zu wissen: Jetzt muss ich nur noch nähen…. Juchu!

5. Der Motivationsschub hat ausgereicht, um jetzt, Ende März, ein Winterhemd aus kariertem Wollstoff für den Mann fertig zu nähen, dass seit Herbst 2012 hier liegt. Fix und fertig zugeschnitten lag es da… nur noch nähen… siehe Punkt 4.

Und weil ich insgesamt doch immer wieder recht beeinträchtigt und kränkelnd war, war ich so gar nicht in Fotolaune. Die Highlights also diesmal ohne Foto. Wie ein Stoffmarkt aussieht, wissen eh die meisten. Und die fertigen Stücke zeige ich Euch hoffentlich ganz bald in eigenen Posts.

Hossa – ein tolles Wochenende mit Sonnenschein und Gesundheit wünsch ich Euch!

 

 

Das dritte Coco-Kleid: Das Apfel-Kleid

in Für mich :-), Nähen 24 Comments

Coco Nr. 3  (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal ein grünes Apfelkleid  | binenstich.de
Noch ein grünes Kleid! Diesmal für mich (Kinderkleid hier). Und es ist meine dritte Version des Coco-Schnitts (Version 1 hier, Version 2 hier). Sie kommt Tillys ursprünglich geplantem Design wohl am nächsten und versprüht frischen 60’s-Charme. Natürlich habe ich nochmal den entzückenden Stehkragen genäht und die Ärmelumschläge. Verwendet habe ich grünen Sweatshirt-Jersey, innen übrigens kuschelweich. Für den Halsausschnitt hab ich Bündchenware verwendet, hatte ich noch übrig und passte farblich und von der Länge her perfekt. Die aufgesetzten Taschen sind aus Baumwollstoff (Hilco). Und als kleines Extra hab ich noch drei Holzknöpfe in Apfelform aufgenäht. Das ist jetzt  mein grünes Apfelkleid. Perfekt für Haus, Garten und um das Kind ins Kindertheater zu begleiten. Alles schon getestet und mit Bravour bestanden.

Coco Nr. 3  (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal ein grünes Apfelkleid  | binenstich.de

Coco Nr. 3  (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal ein grünes Apfelkleid  | binenstich.de

Eine dicke Panne ist mir allerdings passiert: Nach einem Coco-Oberteil und zwei Coco-Kleidern bin ich nun wohl unkonzentriert und unvorsichtig geworden. Ich habe zwei Vorderteile zugeschnitten und vernäht. Ist mir natürlich erst aufgefallen, als das Kleid fertig war und ich mich wunderte, warum der Kragen so nach hinten rutscht. Aber naja. Es ist trotzdem gut tragbar, wenn halt auch nicht perfekt.

Coco Nr. 3  (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal ein grünes Apfelkleid  | binenstich.de

Schnitt: Coco von Tilly & the Buttons
Stoff: Baumwoll-Sweat, Moosgrün, von Butinette
Taschenstoff: Hilco
Holzknöpfe: Stoff&Stil
Änderungen: Rockteil 14 cm verlängert.
Nochmal? Unglaublich, aber: JA! Obwohl ich jetzt drei Coco-Kleider habe und ein Coco-Top, ist ein neues gestreiftes Top schon zugeschnitten und eine maritime Kleidversion in Planung. So oft habe ich wirklich noch keinen Schnitt vernäht… ein guter, schnell zu nähender Basic-Schnitt, die Investion hat sich gelohnt!
Verlinkt: MeMadeMittwoch

apfelkleid_5

Sommerversion von Rebekka

in Für mich :-), Nähen 24 Comments

Kürzlich hab ich einen Jerseystoff aus der Salerubrik von Butinette mitbestellt. Der stellte sich als furchtbar dünn raus. Und die Karos viel kleiner, als gedacht. Was tun? Ich riskierte es und schnitt einfach mal eine Rebekka zu. Die hatte ich mir letztes Jahr schon mal aus Strickstoff genäht (Rebekka-Winterversion).
Sah aber aus dem dünnen Stoff sehr seltsam aus, also Schere gezückt, Kragen wieder abgeschnitten, Ärmel ab: Sommerversion. Denn der dünne Jersey passte so gar nicht zum hochgeschlossenen Winterschnitt. Wäschespitze und Schleifchen dran, Unterrock drunter – fertig ist das „Meine-kleine-Farm“-Kleid! Ich geh dann mal den Stall ausmisten.

Schnitt: Rebekka von allerlieblichst, genäht von binenstich | binenstich.de
Schnitt: Rebekka von allerlieblichst, genäht von binenstich | binenstich.de


Schnitt: Rebekka von allerlieblichst, genäht von binenstich | binenstich.de

Schnitt: Rebekka von allerlieblichst
Stoff: Karo-Jersey von butinette
Änderungen: Kragen weggelassen und normalen Ausschnitt genäht. Ärmel gekürzt.
Verlinkt: RUMS

 

Das blaue Coco-Kleid

in Für mich :-), Nähen 38 Comments

Die zweite Coco (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal blau und ohne Kragen | binenstich.de
Ein blaues Kleid. Das ist in der Tat mein allererstes blaues Kleid. Ansonsten halten sich meine Kleiderfarben eher im grünen Bereich auf, ab und zu ein bisschen Rot dazu oder schwarz-weiß. Dieser Jersey aber hat mir gut gefallen – Zeit also, etwas Neues auszuprobieren. Leider ist er recht dünn. Die Stoffempfehlung für Coco sind ja eher stabile, feste Jerseystoffe, die nicht besonders dehnbar sind.
Egal, wird schon irgendwie gehen. Da der Stoff so dünn ist, wollte ich eine eher sommerliche Variante daraus machen. Den Ausschnitt hab ich frei Schnauze vergrößert. Das Kleid an sich dann auch wieder 14 cm verlängert. Wieder ein Band hinzugefügt, das über der Taille sitzt und diesmal nicht rundrum befestigt ist, sondern nur an den Seiten und vorne mit ein paar Stichen. Hinten wird es zur Schleife gebunden. Dazu ein weißer Spitzenunterrock und fertig ist mein luftigleichtes Sommerkleid.

Die zweite Coco (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal blau und ohne Kragen | binenstich.de  Die zweite Coco (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal blau und ohne Kragen | binenstich.de

Wie gemacht für die Blaue Stunde. Oder zum Blaumachen. Oder für einen Auftritt als Blauer Engel. Oder ich sag mal blaupunkt. Oder ich erspar Euch jetzt einfach diese nervigen Wortspiele 😉
Die zweite Coco (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal blau und ohne Kragen | binenstich.de

Die zweite Coco (Schnitt: Tilly and the Buttons), diesmal blau und ohne Kragen | binenstich.de

Schnitt: Coco von Tilly & the Buttons
Stoff: Tupfen-Jersey blau/weiß von Butinette
Änderungen: Um 14 cm verlängert. Ausschnitt vergrößert. Empireband hinzugefügt.

Verlinkt: MMM – da guck ich später auch gleich mal, ob es inzwischen noch mehr Coco-Opfer außer mir gibt 😉

Voilá: Hier ist Coco!

in Für mich :-), Nähen 20 Comments

Ich mag Tilly, ihren Stil und ihren Blog. Ihr Bluse steht schon länger auf meiner Nähliste, ebenso wie ihr Picknick-Blanket-Skirt. Als sie nun aber Coco vorgestellt hat, da hab ich das gar nicht erst auf die lange Nähliste gesetzt, sondern gleich runtergeladen und Stoff bestellt. Erstmal hab ich ein Oberteil genäht, quasi als Test, aus vorhandenem schwarzem Sweatshirt-Stoff. Prima. (Nur leider noch kein Foto).

Sewing Coco, Tilly and the Buttons | binenstich.de

An dem Schnitt liebe, liebe, liebe ich den Steh-Kragen und die Ärmelumschläge! Eigentlich hab ich das Schnittmuster nur deshalb gekauft. Als nächstes hab ich mir den Kleiderschnitt vorgenommen. Und mich für Romanit entschieden. Mein erstes Mal Romanit! Und ich bin ganz schön begeistert. Das knittert und krumpelt kein bisschen, fühlt sich gut und stabil an und ich bin einfach ratz-fatz gut angezogen, obwohl es sich anfühlt wie ein Hauskleid.

Kleid Coco (Tilly and the Buttons) | binenstich.de

Und obwohl ich mir mit Stoff und Farbe sehr unsicher war, bin ich nun sehr begeistert. Das Kleid lässt sich nämlich perfekt mit Pink oder Rot kombinieren – roter Mantel, rote Schuhe zum Beispiel. Pinkfarbene Strickjacke, pinke Schuhe (falls ich welche hätte…). Feine Sache, so ein graues Kleid.

Das Kleid blieb kein Einzelfall… die anderen Cocos folgen in Kürze!

Kleid Coco (Tilly and the Buttons) | binenstich.de

Kleid Coco (Tilly and the Buttons) | binenstich.de

Schnitt: Coco von Tilly & the Buttons
Stoff: Romanit in Steingrau von Butinette
Änderungen: Kleid um 14 cm verlängert. Empireband und Schleifchen hinzugefügt. Hohlkreuzanpassung.
Verlinkt: MeMadeMittwoch

Kleid Coco (Tilly and the Buttons) | binenstich.de

Seite 1 von 1112345...10...Letzte Seite »