Fannie

Home » Fannie

Fannie für das binenkind

in Kinder- und Babykram, Nähen 10 Comments

Wenn es was gibt, was im Kinderkleiderschrank nicht fehlt, sind das Kleidchen. Da haben wir einige sehr süße Kaufkleider und auch Selbstgenähtes. Und doch kommt hier immer mal was dazu.. Ich hatte nämlich noch diesen schönen grünen Sweatshirt-Stoff übrig. Und als ich den Fannie-Schnitt entdeckte, dachte ich, ich könnte diesen Stoffrest ja gleich sinnvoll verwerten. Und das Kind hätte ein neues gemütliches „Hauskleid“. Oder wie man das auch nennen soll, eben ein weiches, kuschliges, praktisches und lässiges Kleidchen.

Grünes Spielkleid (Schnitt: Fannie von Schnittreif) aus Sweatshirt-Stoff | binenstich.de

Soweit, so gut. Schnitt gekauft, gedruckt, geklebt (Lieblingsbeschäftigung… ), zugeschnitten – und hoppla! Viel weniger Stoff gebraucht, als geplant. Immer noch einen Meter Sweatshirt-Stoff übrig. Mist. Erster Punkt also nicht abgehakt (Stoffrestverwertung), arbeiten wir am zweiten: Hauskleid fürs binenkind.

 

Grünes Spielkleid (Schnitt: Fannie von Schnittreif) aus Sweatshirt-Stoff | binenstich.de

Als Kontrast habe ich einen Jersey-Stoff genommen, den ich schon lange im Schrank liegen habe.  Daraus habe ich die Taschen zugeschnitten. Dann stellte sich heraus, dass das Kleid für das binenkind zu kurz ist. Also hab ich nachträglich um 8 cm verlängert und bei der Gelegenheit gleich noch eine gerüschte Jerseyborte mitangenäht. Das gehört also eigentlich nicht zum Schnitt.

Grünes Spielkleid (Schnitt: Fannie von Schnittreif) aus Sweatshirt-Stoff | binenstich.de

Grünes Spielkleid (Schnitt: Fannie von Schnittreif) aus Sweatshirt-Stoff | binenstich.de

Ziel erreicht: Kleid ist gemtütlich, das Kind mag es und findet es toll, jetzt genauso ein grünes Kleid wie Mama zu haben (davon war der Stoff noch übrig). Und nicht zu vergessen: Das Kleid passt perfekt unter das grüne Elfenkostüm, das derzeit mit Vorliebe zuhause getragen wird. Auch sehr wichtig, wenn auch bislang noch ohne Foto.

Grünes Spielkleid (Schnitt: Fannie von Schnittreif) aus Sweatshirt-Stoff | binenstich.de

So, und ich hab jetzt immer noch einen Meter Sweatshirt-Stoff hier rumliegen. Was deshalb nervt, weil ich nach einem Projekt gerne allen Stoff aufgebraucht habe, damit es Platz gibt für Neues. Und nicht überall noch Reststücke liegen haben mag. Aber dieser Meter wird mangels toller Idee wohl erstmal im Schrank verschwinden.

Schnitt: Fannie von Schnittreif
Stoff: Baumwoll-Sweat, Moosgrün, von Butinette
Jersey-Stoff: Stenzo, vom Stoffmarkt
Änderungen: Rockteil 8 cm verlängert, dabei gleich gerüschten Volant mit angenäht.
Verlinkt: Creadienstag, My kid wears, Meitlisache, Kiddikram