Kapuzen-Badetuch

Home » Kapuzen-Badetuch

Babykram: Kuschel-Babybadetuch

in Kinder- und Babykram, Nähen 2 Comments

Kuschliges Kapuzen-Badehandtuch für kleine Bademäuse

Ein weiteres Babyprojekt ist fertig gestellt: das Kapuzen-Badetuch. Klar kann man sowas auch fertig kaufen – aber das macht ja nur halb so viel Spaß. Die Idee zu dem Tuch kam aus dem Internet, dazu habe ich auch in den Babynähbüchern von Lotta (Werbung) und Amy (Werbung) Anleitungen entdeckt. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten: einmal das viereckige Tuch, dessen eine Ecke zur Kapuze umfunktioniert wird, und dann das rechteckige Tuch, an das die Kapuze angesetzt wird. Ich hab mich für letzteres entschieden, gefällt besser und stell ich mir auch gemütlicher vor. Die Anleitungen und Ideen hab ich wieder zusammen kombiniert, wie schon beim Schlaufentuch.

In Arbeit: Das kuschlige Baby-Badehandtuch

Hauptsächlich habe ich mich an die Anleitung von Everyday Chaos gehalten, zumindest was die Kapuze und den Grundschnitt angeht. Das Badehandtuch hab ich dann mit extra breitem Schrägband Marke Eigenbau eingefasst, das hat mir bei Lotta gut gefallen. Anschließend noch Einzelkirschen aus den Stoffresten geschnitten und links und rechts mit Zickzack-Stich appliziert – fertig ist ein kuschelweiches Kapuzen-Badetuch mit Kirschen.

Flauschiges Model mit flauschigem Handtuch :) Das Set: Kapuzen-Badehandtuch mit passendem Waschlappen Baby-Badehandtuch mit Kapuze von hinten Detailansicht: Kapuze mit extrabreiter Zackenlitze und Cherries-Stoff

Da es natürlich nur vom Feinsten sein sollte, hatte ich besonders weiche Handtücher (Badetuch, Handtuch, Waschlappen) in dicker Luxus-Qualität gekauft. Da hatte die Nähmaschine trotz stabiler Jeansnadel zum Teil sehr zu kämpfen, das hatte ich vorher natürlich nicht bedacht. Als Stoff hab ich einen meiner Lieblingsstoffe verwendet, aus der Confections-Serie von Michael Miller „Cherries“. Dazu extrabreite Zackenlitze in passendem Rosa.