Karmakonto

Home » Karmakonto

Entdeckungen – für grüne Karma-Chips

in Allgemein 2 Comments

Manchmal dauert es ja ein bisschen, bis der Groschen fällt. Wir mussten einige Jahre hier wohnen, bis ich den wunderbaren → Cap-Markt entdeckt habe. Cap kommt in diesem Fall von Handi-Cap. Die genaue Story steht auf der → Cap-Homepage. Tolle Sache, muss man unterstützen.  Und das Sortiment ist genau, was ich suche: regionales, frisches Obst und Gemüse, dazu viele Bio-Produkte, sogar Käse aus meiner Lieblingskäserei in Isny habe ich entdeckt. Und Bio-Eier aus unserer Gegend gibt es auch.  Kein teurer Biomarkt, sondern einfach ein „besonderer“ Supermarkt. Fein! Und in kinderwagenfreundlicher Laufnähe. Gibt es übrigens nicht nur hier bei uns – näheres auf der → Homepage!


Nächste Entdeckung: → Neuland-Fleisch. Eine Empfehlung aus dem „Strohhalm“, dem Magazin vom → Stuttgarter Tierschutzverein. Wir haben also den → Stuttgarter Metzger Knoll getestet, der Neuland-Produkte führt. Und sind restlos begeistert. Das ist wirklich etwas ganz anderes, als wässriges oder zähes Supermarktfleisch. Selbst das Bio-Fleisch aus dem Supermarkt kommt da nicht mit. Neuland legt größten Wert auf besonders artgerechte Haltung, genügend Freilauf, natürliches Futter aus der Region und damit quasi „glückliche“ Tiere.  Neuland-Sachen kann man auch online über die → Webseite bestellen – falls man keinen Neuland-Anbieter in der Gegend hat.


Und letzte Entdeckung: Bei uns ums Eck gibt es einen wunderbaren Hofladen, wo ich nun immer erntefrisches Obst und Gemüse kaufe:→ den Bärenhof.  Auch in kinderwagenfreundlicher Laufnähe. Seitdem gibt es häufig Obstkuchen… weil’s ja auch gesund ist, mit dem ganzen frischen Obst…

Wenn das alles mal nicht gut für den ökologischen Fußabdruck ist… und fürs Karmakonto sowieso. Da klimpern die grünen Karma-Chips ja nur so ins Kässchen  🙂

Earth Day: Guten Taten & Karma-Chips

in Allgemein, Nähen Comments are off

Heute: Earth Day, der Tag der Erde. Jawoll, auch eine gute Gelegenheit, grüne Karma-Chips für das Karmakonto zu sammeln 😉 Apropos Chips: Derzeit näh ich  an meinem kleinen Fußballprojekt weiter, dem Ball für die Aktion „Fußball für Afrika“ von burda style. Und ich kann Euch sagen, es ist mehr Arbeit, als ich mir das so unbedarft gedacht habe. Bis all die vielen Teile ausgeschnitten sind… dann überall eine Einlage drauf bügeln… dann alles zusammenpfriemeln und so viele Nähte, bis da ein Ball draus wird… aber ok. Ist ja für einen guten Zweck. Ich habe wirklich viele Stoffreste verwenden können, auch die Einlage waren Reste. Wo wir beim Earth Day wären, bei dem Recycling ja das große Ding ist. Da ich leider immer so spät nachts an der Nähmaschine sitze, kann ich leider keine schönen „work-in-progress“-Fotos bieten. Also gibbet erst Fotos, wenn der Ball rollt.

Anregungen zum Earth Day

Zufällig habe ich vorhin festgestellt, dass mein Frühstück total bio war – auch sehr Earth-Day-mäßig, finde ich. Und ich habe einen Link-Tipp zu einem schönen Projekt, das Earth-Day-inspiriert ist: Eine wunderschöne Kissenparade von der tollen Webseite sew4home – die habenwunderschöne Nähtutorials und Anregungen online. Hier in der Rubrik „Kissen“ sind es die obersten drei Projekte. Damit ist gleich ein neues Projekt auf meine (lange) Nähliste gewandert: Neue Kissenbezüge nähen, sommerlich-frisch, farbig, fröhlich.

Wärme schenken-Aktion

Stoffdesign by Tiffy ;-) Die Little Friends Katze für eine  Patchwork-Decke.

Zum Schluss noch ein Zwischenbericht zu einem anderen grünen Karma-Chips-Projekt: „Wärme schenken zur WM“, hab ich ja auch schon drüber berichtet. Ich will mich auf jeden Fall mit einer Decke oder einzelnen Quadraten beteiligen.

Bis es soweit ist, habe ich aber erstmal via Stoffschmiede mitgemacht und gespendet. Dort soll nämlich eine Decke aus eigens gedruckten Stoffentwürfen entstehen. Also flugs meinen Tiffyentwurf abgegeben, gespendet und schon wird er gedruckt 🙂 Die Little-Friends-Katze darf als Stoffdruck also demnächst nach Kambodscha, Indien oder Afrika reisen und Wärme schenken. Schön! Und auch wenn die erste Decke schon fertig zusammen gestellt ist, kann bei der Stoffschmiede auch weiterhin jeder mitmachen – die zweite Decke ist schon in Planung!

Das Karma-Konto

in Allgemein, Nähen Comments are off

Hier wird derzeit sehr fleißig genäht und viel gearbeitet, deshalb ist es im Blog auch recht ruhig. Neben Geburtstagen und Hochzeiten stehen eigene Sommerprojekte auf dem Plan, neue Little Friends und einiges mehr. Der Garten ist auch aus dem Winterschlaf erwacht und will ein bisschen Aufmerksamkeit.

Fotos und Einblicke in neue Projekte habe ich noch keine. Einiges liegt zugeschnitten herum, anderes ist bislang nur in Projekthäufchen zurecht gelegt. Zwei kommende Projektchen möchte ich dennoch vorstellen, sie sind nämlich gut fürs Karma-Konto 🙂

Woher ich die Idee vom Karma-Konto habe, weiß ich nicht mehr. Meiner Meinung nach gibt es jedenfalls grüne und rote Karma-Chips, mit denen man sein Konto füttern kann. Je mehr grüne, desto besser. Die Belohnung: ein gutes Gefühl. Und was immer da noch kommen mag.

Puppen für ein Waisenhaus: Aktion von Dolly DonationsNähen an sich ist ja schon eine Tätigkeit, die ein sehr gutes Gefühl, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit schenkt. Und es lässt sich steigern, da man sogar mit Nähen grüne Karma-Chips sammeln kann, wollja! Zum Beispiel, indem man Puppen für die jeweiligen Dolly-Drive-Aktionen von Dolly Donations näht – zum Beispiel die inzwischen abgeschlossene Aktion für ein Waisenhaus auf Haiti.

Oder man näht einen „Fußball für Afrika“ und nimmt damit an der burda-style-Aktion für die Christian-Liebig-Stiftung teil. Für jeden Fußball spendet burda 10 Euro an diese Oganisation, die in Afrika schöne Hilfsprojekte durchführt, unter anderm Schulen und Nähkurse für Hilfe zur Selbsthilfe. Die Bälle selbst werden gespendet und kommen in ein Kinderhaus oder ähnliches – „kein Ball wird einfach weggeworfen“, teilte mir eine burda-Twitterdame mit.
Teilnahmeschluss: 7. Mai 2010

Wärme schenken zur WM: Aktion zum Tag der HandarbeitDie nächsten grünen Karma-Chips kann man sich dann mit dieser schönen Aktion ernähen: „Wärme schenken zur WM“ von  Initiative Handarbeit & Save the children. Viele schöne und kuschlig warme Babydecken sind hoffentlich das Ergebnis. Mitmachen ist einfach: entweder ein 20×20 cm großes Quadrat stricken, häkeln oder nähen und verschicken. Oder gleich die ganze Babydecke (sie besteht aus 16 Quadraten) stricken, nähen oder häkeln. Ab die Post und schon kann sich ein Baby in Kambodscha, Haiti, Indien oder anderswo freuen und wärmen. Schöne Aktion!
Teilnahmeschluss: 15. Juli 2010