Sew Liberated

Home » Sew Liberated

Emmeline Apron – neues zauberhaftes Küchenschürzchen

in Nähen, Und sonst so 34 Comments

Ich bin ja völlig verliebt in meine Küchenschürze, das doppelte Emmelinchen, das man immer so hübsch nach Lust und Laune wenden kann: Schürze Emmeline Apron, die zauberhafte Küchenschürze

Man glaubt es kaum: Die Stoffe hatte ich vom Stoffmarkt und ich hatte tatsächlich SO kalte Finger, dass mir dort gar nicht aufgefallen ist, dass der rote Stoff ein ganz feiner Cordstoff ist. Egal, Emmelinchen ließ sich auch aus Cord nähen. Ich überlege nun nur… brauche ich eventuell noch eine Sommervariante? Nur aus Baumwollstoffen?

Zu Weihnachten habe ich meiner Mutter auch so ein Schürzchen genäht – ihres ist ganz aus Baumwollstoffen, also quasi auch sommertauglich. Ob ich nicht doch auch sowas brauche?

Diesmal ist sie Rot. Und statt mit Tasche mit sehr feinem Uhu aufgepeppt. Hätte ich ja gerne behalten… aber mein eigenes Emmelinchen duldet bislang keine anderen Emmelines neben sich. So ist das halt mit kapriziösen, aber sehr zauberhaften Küchenschürzen. Vielleicht muss ich sie ins Winterquartier verbannen, bevor ich mir heimlich ein zweites Schürzchen nähen kann…

  • Schnitt: Emmeline Apron von Sew Liberated
  • Gekauft hier: Einfach-Selbernähen
  • Stoffe:
    • Schürze für mich: Roter-Cord-Stoff und grüner Punktestoff: Stenzo, vom Stoffmarkt
    • Schürze für Frau Mama: Roter Punktestoff, dazu „Minimals Cringles, weiß-rot“ by Poppy Europe, kombiniert mit weißer Popeline, alles von hier.

Und wer mal gucken will, was noch alles „Rund ums Weib“ so genäht und gewerkelt wird, der guckt mal bei RUMS.

 

Das doppelte Emmelinchen

in Für mich :-), Nähen 5 Comments

Schon in so vielen trüben Küchenstunden hab ich mir eine feine Küchenschürze gewünscht, die aus der Arbeit ein Vergnügen zaubert. Aber ach – so viel Auswahl, so viele Möglichkeiten. Und so wenig Zeit. Und so viele andere, wichtigere Projekte.

Aber kürzlich dachte ich mir: Hey! Ich muss mir jetzt echt was Gutes tun. Gerade für den vorweihnachtlichen Küchenmarathon brauche ich ein zauberhaftes Schürzchen, mit dem ich beschwingt und glücklich durch die Küche wirbeln kann. Einen heimlichen Schürzenfavorit hatte ich schon länger: die → Emmeline Apron. Die hab ich mir jetzt endlich als kleines Geschenk für mich → hier bestellt. Auf dem Stoffmarkt dann noch drei hübsche Stöffchen ausgesucht, los geht’s!

Das tolle an Emmeline: Neben dem zauberhaften Schnitt (sieht das nicht aus wie ein zuckersüßes Sommerkleidchen?) hat man quasi zwei Schürzen in einer, da es eine Wendeschürze ist. Vollgekleckert? Macht nix, umdrehen und sauber und beschwingt weiterbacken. Hach, ich liebe mein Schürzchen.

Schnitt: Emmeline Apron von Sew Liberated
Gekauft hier: Einfach-Selbernähen
Stoffe: Stenzo-Cord in rot, olivgrüner Punktestoff von Stenzo, dazu rosafarbener gepunkteter Stenzo-Stoff, alles vom Stoffmarkt.
Änderungen: Die Schürze hab ich unten um 5 cm verlängert. Die Wendeöffnung hab ich seitlich gemacht, nicht oben. Und anstatt Bindebändern hab ich das Nackenband lieber durchgängig, also als Schlaufe statt als zwei lange Einzelbänder. Und ich habe auf jede Seite ein Täschchen gepackt.