Topflappen

Home » Topflappen

Die Letzten. Allerletzten. Ehrlich jetzt.

in Backen, Kochen, Küchenkram, Nähen, Und sonst so 10 Comments

Jedes Mal sage ich mir: Das sind die Letzten. Die Allerletzen. Wirklich. So praktisch diese Topflappen auch sind – ich mag sie nicht nähen. Nach diversen Paaren, die ich genäht und größtenteils verschenkt hatte, nahm ich mir vor: Das war’s. Außer vielleicht noch einem letzten Paar für uns. Das schnitt ich dann auch zu und legte es nebenhin. Dann schnitt ich noch passende Zierstreifen für Küchenhandtücher zu. Und legte sie dazu. Das ist jetzt  – grob geschätzt – 3 Jahre her. DREI.

Nun sind wir gerade dabei, hier und da etwas umzuräumen, zu renovieren, Regale auszutauschen… und *huch* da fielen mir dieser fix-und-fertig vorbereitete Kram in die Hände. Ich kann es ja irgendwie nicht glauben, dass ich das alles echt seit drei Jahren von einer Ecke in die andere schichte (unter anderem Kram, versteht sich, so dass ich es nicht sehen muss).

Apfe-Liebe: Neue Küchenhandtücher & Topflappen für die binenstich-Küche | binenstich.de

Topflappen-Ofenhandschuhe mit Apfelstoff | binenstich.de

Also. Das kann echt nicht sein. Einen Nähabend geopfert und vier Küchenhandtücher aufgehübscht und das LETZTE Paar Topflappen genäht. Und ich weiß wieder, warum ich die nicht gerne nähe: So viele Schichten. Und dann um alles Schrägband drumrum. Ich mag kein Schrägband nähen. Aber Schrägband um 2 Schichten Thermolam, 2 Schichten Volumenvlies und 4 x Baumwollstoff nähen –  das ist nochmal eine ganze neue Qualität von Schrägband-Quälerei. Also hier und da ein bisschen gepfuscht und nachts um 1 Uhr beschlossen: Ich lass das jetzt so.

Topflappen-Ofenhandschuhe mit Apfelstoff | binenstich.de

Apfel-Liebe: Neue Küchenaccessoires für die binenstich-Küche | binenstich.de

Und ich sag Euch: Das waren die letzten. Wenn Ihr mehr sehen wollt, müsst Ihr die alten angucken. Da auch noch mal. Ah, und hier, stimmt. Neue wirds keine mehr geben. Und nähen durch 8 Schichten Material hoffentlich auch so bald nicht mehr.

Apfel-Liebe: Neue Handtücher und Topflappen-Ofenhandschuhe für die binenstich-Küche | binenstich.de Apfel-Liebe: Neue Handtücher und Topflappen-Ofenhandschuhe für die binenstich-Küche | binenstich.de Apfel-Liebe: Neue Handtücher und Topflappen-Ofenhandschuhe für die binenstich-Küche | binenstich.de Apfel-Küchen-Liebe mit neuen Küchenhandtüchern und Ofenhandschuhen | binenstich.de

Aber ich sag Euch nochwas: Ich freu mich! Erstens hab ich die Sachen endlich, nach drei Jahren, fertig bekommen. Ein richtig gutes Gefühl, den leeren Platz in der Kiste anzuschauen, ehrlich jetzt! Außerdem haben wir es jetzt in der Küche sehr hübsch, denn obwohl Handtücher und Topflappen schon so lange rumlagen, gefallen sie mir noch immer richtig gut und ich freu mich, dass sie fertig bin. Und es sind wirklich geniale Topflappen, finde ich – mit diesen Einschüben. Und ein bisschen stolz bin ich tatsächlich, weil ich (wenn auch erst nach 3 Jahren) die Disziplin gefunden habe, diesen ungeliebten Nähstapel abzuarbeiten.
Yeah! Habt Ihr auch so ungeliebte Projekte in einer untersten Ecke schlummern? Ran da! Hinterher ist die Freude umso größer, ehrlich!

Weil: Endlich fertig! Und: Schweinehund besiegt! Doppel-Yeah.

Passt auch zur Lieblingsküchenschürze und zu Lieblingshaken: Neues Küchenhandtuch | binenstich.de

Vorlage Topflappen: The Idearoom
Verwendet: Je Topflappen 2 x Thermolam, Volumenvlies jeweils für das Hauptoval und für die Taschen. Dazu Baumwollstoffe und Schrägband. Und gute Nerven.
Handtücher: nach einer Idee von Sew4home
Stoffe: Das Ganze liegt ja schon seit drei Jahren hier rum… ich glaube, der Apfelstoff war von Butinette. Der rote Stoff – keine Ahnung.
Verlinkt: Creadienstag/Kostenlose Anleitungen

 

Gute Zeiten #18: Die Wochenhighlights

in Gute Zeiten 2 Comments

Glücksmomente. Lieblingssachen. Freudegründe.
Meine Highlights, wöchentlich gesammelt.

Ich sammel an dieser Stelle wöchentlich die kleinen Lichtblicke im Alltag, um durch die kleinen, manchmal banalen Dinge auch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, das mich umgibt und für das ich dankbar bin.

Diesmal etwas verspätet, aber hier sind sie, die aktuellen Freudegründe – diesmal Bücher, Hasen, Garten und Küche:

Gute Zeiten 18: Gartenfreuden mit Kind: Tomaten pflanzen, auf Erdbeeren freuen... | binenstich.de

Den kompletten Artikel lesen >>>

Ein letztes Mal: die genialen Super-Topflappen

in Nähen, Und sonst so 3 Comments

Sie sind schon ein paar Mal hier aufgetaucht. Ich weiß. Und deshalb heute zum letzten Mal erneut die genialen Super-Topflappen zum Reingreifen. Auch diese waren wieder ein Geschenk und wurden in den entsprechenden Wohnungs-/Küchenfarben genäht. Da es mehrere Schichten sind (2 x Außenstoff, je 2 x Stoff für die Taschen, dazu 2 Schichten Thermo-Vlies und 1 x Volumenvlies), ist vor allem das Eimfassen mit dem Schrägband ein Gefrickel. Dieses orangefarbene ist eine Eigenanfertigung, aus dem Stoff, den ich auch für die Topflappen verwendet habe.

In Rohfassung: gestreifte Topflappen

Aber hab ich schon erwähnt, dass ich dieses Modell für echt geniale Topflappen halte? Durch die Taschen, in die man mit Daumen und Fingern hineinschlüpfen kann? Und außerdem sind sie so schön handlich durch die ovale Form. Perfekt. Ich hatte noch nie Topflappen, mit denen ich besser in der Küche hantieren konnte. Aber nun bremse ich mich und verspreche hiermit: Dies war der letzte Topflappen-Eintrag. Hier und hier finden sich die anderen Topflappen-Einträge mit anderen Stoffvariationen.

Fertig mit Streifenhuhn: gestreifte Topflappen

Das neugierige Streifenhuhn heißt übrigens Henriette und wurde hier schon als Spring Chicken vorgestellt.

Ich liebe amerikanische Designerstoffe…

in Nähen, Und sonst so 4 Comments

Natürlich kann man bei Ikea gut und günstig Stoffe kaufen. Und selbstverständlich bietet auch Hilco eine wunderbare Auswahl mit wirklich tollen Sachen – einen dicken Einkaufsgutschein würde ich durchaus zu gebrauchen wissen 🙂
Aber wirklich begeistert bin ich von amerikanischen Designerstoffen. Heather Bailey, Amy Butler, Michael Miller… hach. Leider nicht gerade Schnäppchen, also ist mein Stoffvorrat hier auch begrenzt. Einer meiner Stoff-Favoriten und ganz oben auf meinem Wunschzettel: Patty Young for Michael Miller | Double Border Daisy. Im Frühjahr hab ich mir dann ein schönes Packerl Amy-Butler-Stoffe von Stillwater Designs schicken lassen.

So schön - Stoffe für Miss Tiffy von Amy Butler aus der Love-Kollektion

Auf der To-Do-, bzw. To-Sew-Liste... Einige (darunter diesen unglaublich schöne Rosenstoff) hatte ich zur Seite gelegt für ein Kleiderprojekt, dass ich bislang leider noch nicht in Angriff nehmen konnte. Aber den weinroten und den grünen Punktestoff habe ich schon für einige Projekte genutzt. Unter anderem für ein Geschenk: Topflappen und passendes Lesezeichen mit Gummi. Dazu gab es auch eine passene Teelichthülle, davon habe ich allerdings wohl gar kein Foto gemacht. Die Topflappenform mit den Einschüben sind der Hit, ich habe auch welche. Aber das Nähen durch so viel Schichten, und dann auch noch alles sauber einfassen… nicht wirklich meine Stärke.

Ein Geschenk: Topflappen und ein passendes Lesezeichen

Zwischen den Jahren: dinner for one … or two

in Allgemein, Für mich :-), Männersachen, Nähen 1 Comment

Man könnte ja meinen, ich sei in letzter Zeit etwas schreibfaul gewesen. Aber eigentlich war es eher eine kleine Auszeit, die ich mir genommen habe. Vom Internet und vom Nähen, vom Fotografieren und davon, Ideen und Pläne gleich für dieses kleine virtuelle Notizbuch in Worte zu fassen. Ruck-zuck gingen die Feiertage vorbei und auch mein Urlaub ging schneller rum, als ich gucken konnte. Jetzt ist bald schon wieder Silvester und ich überlege, was ich als hübsches Mitbringsel für eine Silvestereinladung mitnehmen könnte.

Auch die Nähmaschine läuft wieder – zur Küchenschürze und den Topflappen gab es noch passende Tischsets und Servietten. Voilá, da kann der Chefkoch auftischen.

Das komplette Küchen-Set: Schürze, Topflappen, Servieten, Tischsets Küchenset: die Topflappen und Tischsets Die Topflappen: Ofenhandschuh und Topflappen
Die Küchenschürze habe ich für den Chefkoch extra etwas größer genäht – und natürlich mit passendem Velours-Aufdruck versehen: „Chefkoch“. Und ein paar Kochorden gab’s auch gleich dazu, für besondere Koch- und Genussleistungen.
Küchenset: Tischset und Serviette Das Herzstück: die Chefkoch-Schürze mit Koch-Orden Die Küchenschürze

Die Topflappen mit dem Eingriff finde ich besonders praktisch – und dank doppeltem Thermolan und dickem Volumenvlies sind die Hände wirklich sicher geschützt. Mit hübschem Apfelmotiv ist diese Topflappenvariante auch unter dem Weihnachtsbaum gelandet. Ebenfalls verschenkt wurden die Muffin-Topflappen. Ich hoffe, sie alle motivieren zu vielen tollen Kochabenteuern 🙂
Mal sehen, vielleicht gibt es auch Varianten davon nächstes Jahr im Shop.

Die Weihnachtstopflappen Topflappen mit Eingriff: hübsch und praktisch Topflappen in Muffin-Form

Mein aktuelles Projekt: Ich habe mich endlich an mein erstes Kleidungsstück gemacht – eine Schiebermütze. Großen Respekt habe ich noch vor dem glitschigen Futterstoff. Und als ich beherzt zu meinem Obertransport-Fuß gegriffen habe, habe ich gemerkt – der passt nicht! Wie das sein kann, weiß ich nicht, allerdings werde ich wohl mal dem Nähmaschinendealer meines Vertrauens einen kleinen Besuch abstatten müssen. Und die Mütze ohne Obertransport nähen.