Himmelfahrtskommando: Finale!

Home » Blog » Nähen » Für mich :-) » Himmelfahrtskommando: Finale!

Himmelfahrtskommando-Sew-Along

Mädels, hoch die Tassen! Oder die Krüge, Gläser, Becher, Gläschen… wie auch immer: Es ist soweit, wir haben es geschafft!! Heute ist das Finale des Himmelfahrtskomando-Sew-Alongs.

Oder im Original: Mission Accomplished

Siegesfeier und Parade aller wunderbaren neuen Kleidungsstücke mit Perlwein und Häppchen, oder was auch immer Ihr in solchen Fällen vorzieht. We few, we happy few.

 

Ich werfe jetzt mal ordentlich Konfetti in die Runde und freue mich wie doll, dass alles geklappt hat. Die Kleider sind fertig, der Sew-Along war ein Erfolg und es hat mir wieder riesig Spaß gemacht. Und wäre der Sew-Along nicht, würde das wunderbare Simplicity-Schnittmuster immer noch ungenäht auf der Nähliste stehen. Zwar sehr weit oben, aber eben ungenäht. Und das wäre doch echt schade, oder?

Kleid 1: Das „Probekleid“ aus günstigerem Stoff, um Schnitt und Passform zu testen. Alles soweit in Ordnung, nur etwas kurz. Einen Spitzenunterrock finde ich bei anderen zwar toll, ich selbst tue mich damit aber schwer. Irgendwie bin ich ständig am Zuppeln und Zupfen, das Ding verrutscht, schaut schief unterm Rock vor… Wie macht Ihr das nur, dass das bei Euch immer so lässig und toll aussieht? Ich krieg das nicht hin. Also hab ich einfach eine schöne breite Spitze angenäht, die ich zufälligerweise vor kurzem auf dem Flohmarkt entdeckt habe. So ist das Kleid auch ein Stückchen länger und die Spitze passt wunderbar zur schmalen Baumwollspitze, die ich weiter oben angebracht habe.

Simplicity 1800 | binenstich.de

Kleid 2: Ermutigt durch den gelungen ersten Versuch also schnell den feinen Stoff ausgepackt und noch ein Kleid genäht. Wenn man das so zack-zack direkt hintereinander näht, dann näht sich das zweite ja fast von selbst, hab ich festgestellt. Sollte ich öfters machen!

Simplicity 1800 | binenstich.de

Denn diese Kleidchen liebe ich ♥ Sie haben nämlich Taschen! Und einen schönen Ausschnitt! Und hübsche 3/4-Ärmel mit kleinem Schlitz! Und eine Empire-Taille! Der erste Stoff (kariert) war relativ günstig. Das rächt sich auch direkt beim Kleid: Die Falten vorne sind recht störrisch und sorgen mal mehr mal weniger für einen gewissen Schwangerschafts-Effekt. Ich war kurz unsicher, ob ich es wirklich ein zweites Mal nähen soll, hab aber dann beherzt zum Rollschneider gegriffen und den grünen Hilco-Stoff angeschnitten. Und oh Wunder: Der hochwertige Stoff fällt viel schöner und kommt auch mit den Falten besser klar. Aber auch mit dem karierten Kleid hab ich mich inzwischen gut angefreundet. Vor allem, seit ich die hübsche weiße Spitze unten noch angebracht haben.
Außerdem: Das muss bei so Empire-Kleidchen so sein mit den Falten. In „Stolz und Vorurteil“ oder in „Lost in Austen“ sehen die auch immer so halb schwanger aus:

Lost in Austen - Empire-Kleidchen als Bauchverstecker
aus: „Lost in Austen“ | © ITV Plc/Mammoth Screen

Ja, siehste: Das gehört so! Der Vorteil: Man kann so richtig ausgiebig und lecker essen gehen, das Kleid ist dein Freund und versteckt den Schlemmerbauch.

Simplicity 1800 - Grün mit Blumenfutter | binenstich.deBei beiden Kleidern sind die Oberteile gefüttert. Das karierte ist mit einem rot-weißen Punktestoff gefüttert, das grüne mit dem berühmten Rosalie-Stoff vom Möbelschweden.

Simplicity 1800  - kariert mit Punkte-Futter | binenstich.de

 Kleine Manöverkritik:  

  • Schnittmuster: Simplicty 1800
    Das gute Stück besteht aus 13 Schnitteilen, was ich für ein Kleid echt ordentlich viel finde. Hat mich zeitweise auch etwas entmutig. Ebenfalls entmutigend fand ich die vielen Möglichkeiten, das Kleid anzupassen. Ist ja eigentlich toll, aber ich hab da nicht die Geduld für. So viel ausmessen, nachmessen, rumrechnen, anpassen, ändern… da krieg ich dann die Kurve nicht mehr, das Kleid auch wirklich zu nähen. Also hab ich einfach die Standardgröße ausgeschnitten und nur beim Oberteil meine entsprechende Körbchengröße ausgewählt.Zuschnitt Simplicity 1800 | binenstich.de
  • Die Anleitung
    war prinzipiell nicht zu schwierig. Allerdings hatte ich überraschenderweise an einigen Stellen Probleme mit den englischen Anweisungen. Das ist mir bislang noch nie passiert. Vor allem dieser Satz hier hat mich graue Haare kriegen lassen:
    „To EDGE FINISH the unnotched edge… stitch 6mm from edge, turn under along stitching and stitch OR zig-zag over the edge OR overlock/serge over the edge.“
    Hä? Ich hab das dann einfach ignoriert, den Schritt ausgelassen und weitergenäht. Und hinterher dann mit der Overlock versäubert, denn darum ging es wohl irgendwie. Aber was wann wohin gefaltet werden sollte oder nicht – ich vesteh das nicht. Weiß jemand Rat?
  • Änderungen: Ich habe nirgends etwas darüber gefunden, von welcher Durchschnittsgröße Simplicity hier ausgeht. Ich bin aber wohl etwas größer als die Norm, das Kleid finde ich recht kurz. Also hab ich das zweite 2 cm. länger zugeschnitten. Das erste habe ich mit Spitze verlängert. Der Ausschnitt ist mir beim ersten Kleid auch etwas zu locker sitzend gewesen, hier hab ich beim zweiten einfach an den Seiten etwas weggenommen. Und ich habe jeweils einen nahtverdeckten statt des normalen Reißverschlusses genommen.
  • Passform: Ich bin ziemlich begeistert. Zumindest von der Vorderseite. Die Rückseite hab ich erst auf den Fotos entdeckt: die schlägt seltsame Falten. „Entenbürzel“ nennt es mein Mann. Hat jemand von Euch eine Idee, woran das liegt? Am fertigen Kleid kann ich da wohl nichts mehr ändern, oder?
    Simplicity 1800 - Kehrseite der Medaille
  • Nochmal nähen: Ich weiß noch nicht. Jetzt habe ich ja zwei Kleider nach diesem Schnitt, das hat bislang nur das Weihnachtskleid geschafft (übrigens auch ein Simplicity-Schnitt, Simplicity 3673 bzw. 7275 in der deutschen Version). Vielleicht nochmal aus Leinen?
  • Stoff: Bauernkaro in schwarz/weiß vom Stoffgroßhandel-Holland, grüner Stoff aus der Serie „Hilde“ von Hilco.

 

Himmelfahrtskommando-V4Alles in allem: Ein toller Sew-Along, der für mich sehr ergiebig war. Ich habe zwei neue Lieblingskleider und warte nun sehnsüchtig auf dauerhaft schönes Wetter, um sie endlich anziehen zu können. Hier ist das Wetter nämlich leider ganz schön durchwachsen und ziemlich feucht.

Alle anderen wunderschönen Werke kann man hier bewundern, beim tollen Finale vom Himmelfahrtskommando-Sew-Along!

 

in Für mich :-), Nähen 30 Comments

30 Comments

  1. Mathilda

    Die Kleider sehen toll aus und stehen dir sehr gut. Bei den Falten im Rücken weiß ich leider keinen Rat. Der Schnitt kommt auf meine Merkliste.
    Lg Mathilda

  2. Garnkistlein

    Beide Kleider sehen toll aus. Das Vorderteil ist wirkliche ein schöner Hingucker. Ärgerlich, daß der Rücken Falten schlägt. Die beiden Futterstoffe hast Du ja schön ausgewählt.
    Viel Spaß mit Deinen Kleidern.
    LG vom Garnkistlein

  3. sonja

    hihihi aber so ein ordentliches empire kleid näht man doch mit der hand *duck* falls du schnitte brauchst *schubladeaufmach* und halb schwanger LOL!!!

    ich find beide sind sehr schn geworden wobei ich das karrierte tatsächlich einen tacken cooler finde mag an den details wie der borte liegen 🙂
    ganz klares daumen hoch

  4. 81gradnord

    Zwei richtig schöne Kleider hast du genäht. Es freut mich, dass der Sew Along dich angespornt hat dran zu bleiben – das geht mir ganz genauso!

    LG
    Steffi

  5. Luzie

    Die Kleider sind beide super. Toll, dass Du direkt zwei Kleider geschafft hast.

    LG LUzie

  6. Frau Zuckerrübchen

    Wieso du meist schwanger auszusehen erschließt sich mir jetzt nicht wirklich. Ich finde beide Kleider sehr schön an dir. Mir gefällt das Grüne ein wenig besser, einfach weil ich grün sehr mag. Könnte der „Bürzel“ vielleicht von Reissverschluß kommen? LG Jennifer

    • Sabine | Binenstich

      Das betrifft auch eher das schwarz-weiße und bei den Fotos hab ich eitlerweise natürlich drauf geachtet, mich von meiner nichtschwangeren Schokoladenseite zu zeigen 😉
      Vom Reißverschluss kommt das glaub ich nicht, da es bei beiden Kleidern da ist. Aber ich werde das nochmal genauer anschauen!!

  7. Floh Stiche

    Oh man, toll! Mir gefällt das grüne besonders gut! Der Schnitt gefällt mir auch sehr.

  8. BuxSen

    Beide ganz toll! Ich glaube, das Schnittmuster möchte auf meine Haben-Wollen-Liste. Mist!
    Vom Sitz her finde ich das grüne Kleid besser, gut ist ja auch die Master-Version. Der karierte Stoff des Probekleides (wenn man es denn unbedingt so nennen möchte!) ist einfach nur entzückend!
    Es schreit geradezu nach Nachahmung!
    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag!
    BuxSen

  9. Lille Yul

    Sehr schöne Kleider, wobei das schwarz weiß karierte mein Favorit ist! Und das bunte Futter ist das I-Tüpfelchen!
    LG Christina

  10. jungsnaht

    Sehr schöne Kleider hast Du da gezaubert! Und das jeweilige Futter finde ich total cool. Mir gefällt das grüne Kleid besser.
    Liebe Grüße
    H.

  11. Vier Töchter

    Tolle Kleider! Ich kann mich nicht entscheiden welches ich schöner finde. Würde ich beide sofort anziehen! Und das tolle Futter erst! Ich bin hin und weg!!!

    LG Nadja

  12. Madamsel

    Zwei wirklich schöne Kleider, die Dir sehr gut stehen. Die Spitze beim schwarz/weißen passt perfekt. Im Rücken fehlt wohl die Hohlkreuzanpassung. Steht da was im Schnittmuster? Ich trage meinenSpitzenunterrock ganz entspannt, das ist ja der Clou, wenn die Spitze mal mehr mal weniger hervorlugt. Für eine Verlängerung würde ich auch eine Spitze direkt an den Saum nähen. LG

    • Sabine | Binenstich

      Hohlkreuzanpassung ist ein tolles Stichwort, das klingt plausibel! Jetzt muss ich noch rausfinden, wie das auf Englisch heißt und im Schnittmuster suchen – DANKE!

  13. Susi

    Die Kleider sind beide wunderschön, ich finde Empire Taille auch sehr gut. Besonders toll finde ich die die karierte Version mit den tollen Innenfutter, Liebe Grüße Susi

  14. Bronte

    Ganz wunderbar!

    LG, Bronte

  15. Miss Margerite

    Das grüne Kleid mag ich besonders! Und ja, das gehört bei Empireschnitten so 🙂 Ich finde allerdings, dass dein Kleid 3x besser fällt als bei den Ladys auf dem Filmbild. Den Schnitt werde ich mir merken, der Ausschnitt it sahnemäßig und ebenso die Taschen!
    Liebe Grüße! Hella

  16. sjoe

    die Kleider haben Taschen?? wie genial!
    und mit der Spitze ist das „Probekleid“ einfach perfekt! auch das Grüne ist schön.

    LG
    sjoe

  17. SwinginCat

    Ohja, ‚hinten‘ ist bei mir auch ein echtes Problem – wie soll man das auch vernünftig sehen, während man sich den Hals nach dem Spiegel verdreht?

    Aber das ist ja wirklich nur ein winziger Wermutstropfen, denn ansonsten sehen die Kleider toll aus und von schwanger ist da ja nun wirklich keine Rede! 🙂

  18. saltkrokan

    Ich finde deine Kleider toll!! Die stehen dir richtig gut! Das Karokleid ist mit den Bordüren echt schön vollendet und die Falten hinten sind da vielleicht etwas mehr als bei dem Grünen, weil du da nichts an den Seiten rausgenommen hast?
    Viel Spaß beim Tragen!

    • Sabine | Binenstich

      Ja, das grüne sitzt insgesamt besser und schlägt nicht so Falten, weil der Stoff weicher ist. Aber grundsätzlich besteht das Problem auch da, man sieht es nur nicht so.

  19. Malimade

    Deine zwei Kleid würde ich im Laden sofort mitnehmen, die sind totschick. Und sehen auch absolut sauber genäht aus. Ein großes Wow und auch Kompliment an dich!!!

    LG Mandy

  20. Schmilaa

    Deine Kleider ist wirklich wunderschön. Bei Empire Kleidern, die ich wirklich liebe, sitzt bei mir die Naht immer auf dem Busen, und nicht drunter. Wenn man das hier gut anpassen kann, sollte ich mir den Schnitt man dringend anschauen 🙂
    LG Katrin

  21. Signora Rossi

    Zwei ganz wunderbare Kleider!
    Das grüne ist ganz besonders schön, so ein toller Stoff! Und das kontrastfarbene Futter…toll!
    Zur Rückenansicht: ich glaube auch, dass im Rücken zu viel Stoff ist, und du eine Hohlkreuzanpassung machen musst. Ich habe das Problem auch oft, bin da aber leider nicht so die Spezialistin…
    Sewing Galaxy hat mal was drüber geschrieben, schau mal hier:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/08/raglan-etuikleid-fur-alltag.html
    LG von Katharina

    • Sabine | Binenstich

      Danke für den Tipp!!! Und den Link 🙂

  22. Mirella

    Beide Kleider sind sehr schön und ich weiß genau, was du mit schwanger fühlen meinst, mir geht es nämlich bei solchen Empire-Kleidern genauso. Mein Weihnachtskleid ist so ein Beispiel, aber ich genieße es beim Essen, dass nichts drückt und kneift 🙂
    LG Mirella

  23. Tina

    Die Kleider sind beide so toll. Ich wüsste jetzt gar nicht welches mir besser gefällt. Perfekt!
    Liebe Grüße
    Tina

  24. Alexandra Gerull

    Toll! Also beide. Auch wegen das Futters jeweils. Bin hingerissen und – ich schrieb es schon mehrfach heute abend – verdammt stolz auf alle fertigen Kleider. Bei so viel Mühe, müßten uns die Wttergötter doch nun endlich hold sein, right? Wegen der Falten: ich tippe auf etwas zu langes Rückenteil, das sich dann aufstaucht, aber dazu bitte mehrere Meinungen einholen. 😉

  25. Pingback: Binenstich » Dienstag: Eichhorn-Shirt statt Umstandsshirt

  26. Angela

    Hi Sabine, ^^ Die Kleider sind wundervoll, ich habe mir eben auch den schnitt bestellt und hoffe er ist bald da! Leider habe ich nichts zu Materialverbrauch gefunden, wieviel hast du den gebrauch? Also falls du das noch weist ^^

    Lg

    Angela