Mädchenkram

Home » Mädchenkram

Kinderkram: Ein neues Schürzenkleidchen

in Kinder- und Babykram, Nähen 4 Comments

Noch ein Kleid für’s Kind… ein neues Schürzenkleidchen. Ich bin zwar immer noch sehr verliebt in die erste Version, die ich dem Kind im Sommer genäht. habe. Aber die ist nicht so wirklich wintertauglich. Außerdem hatte ich noch Stoff von meiner tollen Küchenschürze übrig, vom grünen Punktestoff (Aus dem roten Cordstoff-Rest hatte ich ja auch schon ein Kinderkleidchen genäht.).

Ich hab erst überlegt, ob ich das ursprüngliche Schnittmuster vergrößer, hab mich dann aber entschieden, ein anderes zu verwenden, das ich in Größe 86 da hatte. Und zwar dieses hier vom Stollentroll. Diesmal sollte es eine Wendeschürze sein, bei der also beide Seiten verwendbar sind. Einmal grün mit Punkten und Täschchen, einmal heller Cordstoff und Aufbügel-Velours (der wunderschöne Vogelkreis von Peppauf). Von beiden Stoffen hatte ich grade noch so viel Stoff übrig, dass ich exakt das Kleidchen daraus machen konnte – teilweise auch etwas kreativ zugeschnitten, damit es noch reicht. Und ganz klassisch: NATÜRLICH habe ich ein Teil verkehrt herum zugeschnitten. Und nicht mehr genug Stoff, um den Fehler zu korrigieren. Egal, dass muss jetzt halt so sein. Ein Rückenteil ist jetzt eben nicht aus hellem Cord, sondern aus der linken Stoffseite,  der Cord-Rückseite.  Fällt auch gar nicht soooo arg auf, wenn man es nicht weiß.

Die grüne Seite habe ich mit einem Wollwalk-Täschchen versehen – noch ein Überrest des mütterlichen Wintermantels. Dazu ein Cord-Herz, etwas Webband – fertig.

Die Anprobe hat dann leider ergeben, dass das Kleidchen viel zu groß ist. Anstatt Größe 86 haben wir da eher ca. Größe 98. Wie schade, da hat die Größenangabe wirklich gar nicht gepasst. Ich habe die Knöpfe dann einfach nochmal abgemacht und sehr viel tiefer nochmal angenäht, so dass die Träger um ein gutes Stück kürzer geworden sind. Jetzt passt das Kleidchen halbwegs und kann einfach mitwachsen.

  • Stoffe: Cordstoff und Stenzo-Punktestoff vom Stoffmarkt
  • Schnittmuster: Schürzenkleid vom Stollentroll, fällt allerdings in unserem Fall sehr, sehr groß aus.

Kinderkram: Fliegenpilz-Kleid

in Kinder- und Babykram, Nähen 11 Comments

Das Kind hat noch ein neues Kleid. Winterfest aus kuschligem Fleece. Allerdings etwas groß: Das Schnittmuster ist von Knip startet erst mit Größe 98. Und da hat sie noch ziemlich viel Luft drin…

Kommt auf jeden Fall als Weihnachtskleid in Frage. Dann wäre immerhin ihres schon mal fertig…

  • Schnitt: Tunika 115 aus dem aktuellen Knipmode-Sonderheft (Winter 2012). Aufgepeppt mit einem Volant aus Leinen, breiter Zackenlitze, etwas Glückspilz-Webband und einem der zuckersüßen Lollypop-Knöpfe von Princess Bubblegum.
    Stoff: Punkte-Fleece vom Stoffmarkt

Kinderkram: Die perfekte Mantelstoffrest-Verwertung

in Kinder- und Babykram, Nähen 3 Comments

Von meinem Wintermantel hatte ich noch etwas grünen Wollwalk übrig. Was tun damit? Eine Mütze nähen (nach dieser Anleitung). Aber ich hab einfach keinen Mützenkopf, das Ergebnis sah sehr merkwürdig aus. Sogar der liebste Gatte konnte sich ein Lachen nicht verkneifen. Das war nix.

Also mache ich aus dem Rest ein Kleid für’s Kind. Das gelingt ja eigentlich immer. Außerdem glaube ich, würde sie selbst in einem Müllsack zauberhaft aussehen. So durch meine völlig objektiven Mutteraugen gesehen.

Der Schnitt ist die Mini-Tunika von Allerlieblichst. Die hatte ich dem Kind schon mal genäht. Nun etwas größer in Größe 92 und mit kuschligem Eisbär. Geht jetzt als schickes Kleidchen durch, später dann als Tunika.

Stoff: Wollwalk, Rest vom Wintermantel
Schnitt: Mini-Tunika von Allerlieblichst
Änderungen: Statt mit Bindebändern und Schleife wird das Oberteil mit einem Knopf geschlossen.