Römö

Home » Römö

Kleid Vogue 8469 + Römö-Rock

in Für mich :-), Nähen 7 Comments

Schnittmuster und Stoff für dieses Kleid hatten ordentlich Zeit, zu reifen. Oder besser gesagt: im Hause binenstich einzustauben. Sie lagen nämlich circa 2 Jahre hier herum, ehe ich das Kleid nun ENDLICH genäht habe. Allerdings muss ich zu meiner Entschuldigung vorbringen, dass mir da die Schwangerschaft und die nachschwangerschaftliche Figur dazwischen kamen. Und mit letzterem hatte ich etwas länger zu tun, als die Heidi Klums dieser Welt.
Aber jetzt!! Den Stoff hatte ich auf dem Stoffmarkt gefunden. Eigentlich kein günstiger, deshalb umso ärgelicher, dass ich nun nach dem Nähen entdeckt habe, dass einige Fäden des aufgestickten Blumenmusters sich lösen… Aber immerhin habe ich noch den Reststoff vom Ballen dazu bekommen – das hat noch für einen Römö-Rock gereicht 🙂

Und so ein Römö-Rock funktioniert ja immer. Sitzt passt, ist praktisch und hübsch. Bin sehr zufrieden. Wie auch schon mit der ersten Version. Zurück zum Kleid:

Für die Schärpe und Schleife habe ich einen absoluten Lieblings-Favoriten-Stoff verwendet – Tumble Roses von Amy Butler. In den bin ich ja total verliebt.

Die Passform ist so lala. Oben hab ich an den Seiten noch einiges weggenommen. Trotzdem bin ich nicht so 1000%-ig zufrieden. Deshalb werd ich den Schnitt wohl nicht nochmal nähen. Da der Knip-Schnitt ähnlich war, die Passform aber sehr viel besser, wird es wohl eher das nochmal. Oder ein Mix aus beiden. Naja, mal sehen.

Jedenfalls mag ich das Kleid. Es sieht so herrlich nach Frühling aus. Und nach gepflegten Tee-Einladungen in zauberhafte Gärten an sonnigen Sommernachmittagen. Hach.
Jetzt muss es nur schnell wieder warm werden, damit ich es bald ausführen kann.

Stoff: Weißer Stoff vom Stoffmarkt, Rosenstoff: „Tumble Roses“ von Amy Butler in der Farbe „tangerine“
Schnitt: Vogue 8469