Shirt

Home » Shirt

Das Kind trägt: Geburtstagsshirt

in Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

Geburtstagsshirt, Schnitt: Antonia von Farbenmix | binenstich.de

Das Geburtstagsshirt des kleinen Fräuleins – glücklicherweise sehr oft und sehr gern angezogen. Das Schnittmuster ist Antonia von Farbenmix. Saum und Ärmelabschluss mit gekräuseltem Rollsaum – noch mit meiner alten Overlockmaschine, hat aber überraschend gut funktioniert.

Geburtstagsshirt, Schnitt: Antonia von Farbenmix | binenstich.de

Vorne drauf habe ich noch zwei Velourssterne von Peppauf gebügelt. Hinten noch ein paar Glückspilze aufgenäht. Fertig.

Geburtstagsshirt, Schnitt: Antonia von Farbenmix | binenstich.de

Schnittmuster Shirt: Antonia von Farbenmix, mit einer “3″ von hier
Stoff: Jersey-Stoff vom Stoffmarkt
Verlinkt: My kid wears, Meitlisache und Kiddikram

 

Neue Lieblings-Shirts: Karla und Frau Karla

in Für mich :-), Kinder- und Babykram, Nähen 14 Comments

Schnell genäht, total bequem und ach-so-lässig: Ich liebe mein Frau-Karla-Shirt! Und deshalb hab ich mir insgesamt gleich 3 Stück genäht und dem kleinen Fräulein hab ich gleich noch zwei Karlas genäht, die Kinderversion. Und obwohl ich ja nicht so der Partner-Look-Typ bin… ab und zu muss es doch sein.
frau_karla_1
Und dann freu ich mich einfach so vor mich hin, dass wir beide so coole Karla-Shirts haben. Beim Fräulein war der Stoff etwas knapp (es war der Rest von diesem burda-Shirt) und deshalb gibt es bei ihr hinten eine Mittelnaht, wo ich die Stoffteile zusammen genäht habe und außerdem ist es hinten auch noch längs- statt quergestreift. Macht aber gar nix, sieht trotzdem zuckrig aus.
frau_karla_2

Außerdem hat das Tochterkind noch einen hübschen Snoppy-Aufnäher spendiert bekommen. Mein Shirt kommt in dieser Version ohne alles aus, den Stoff hatte ich schon mal zu einer Joana verarbeitet und konnte aus dem Rest nun also eine Frau Karla nähen – noch ein Pluspunkt für Frau Karla: Der recht niedrige Stoffverbrauch ist ideal, um Stoffreste aufzubrauchen!
Die Tasche auf dem Foto ist übrigens die Olivia Bag, die ich hier schon mal vorgestellt habe. Für das Outfit etwas zu blümelig, da muss mal was lässigeres her 😉

Und jetzt guck ich, was Ihr so für Euch genäht, gebastelt, gewerkelt etc. habt… bei RUMS am Donnerstag!

Schnitt:
Kindershirt: Karla von Schnittreif
Damenshirt: Frau Karla von Schnittreif
Beide Schnitte gibt es übrigens auch als Kombi-Schnitt!
Stoffe: Jerseystoffe vom Stoffmarkt

Eichhorn-Shirt statt Umstandsshirt

in Für mich :-), Kinder- und Babykram, Nähen 3 Comments

Da hat er brav vor sich hin gewartet, mein Jersey-Stapel. Und jetzt, wo ich endlich genug Kleidchen genäht habe, war es Zeit für Shirts. Die Bilanz:

  • 1 Usedom-Shirt
  • 3 Frau Karlas für mich
  • 2 Karlas für das kleine Fräulein.

Jersey-Shirts: Usedom, Karla, Frau Karla | binenstich.de

Und es ist immer noch Jersey-Stoff da… Da ich nicht so der große Jersey-Overlock-Held bin, tut ein bisschen Übung tatsächlich Not. Erfreulicherweise bin ich mit den Shirts auch ziemlich zufrieden. Das Fräulein hat eine seiner Karlas auch schon adoptiert und würde sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen.

Recycling: Aus Schwangerschaftsshirt wird Karla | binenstich.de

Kann ich verstehen – das Shirt war mal ein Schwangerschaftsshirt von mir, von Bellybutton. Ich hab keine Ahnung von Jerseystoffen – aber der ist ja mal sowas von unglaublich weich und schnuffig… kein Wunder, dass die Maus das Shirt liebt. Außerdem gefällt ihr das Eichhörnchen, das ich noch draufgebügelt habe. Das Shirt ist noch recht groß. Die kleinste Größe war 98/104 und da ist noch viel Luft in alle Richtungen. Aber: lieber reinwachsen als rauswachsen. Kind glücklich. Mama auch.

Shirt Karla von Schnittreif | binenstich.de

Was noch so wiederverwertet wurde, könnt Ihr hier anschauen. Und was sonst noch alles so auf den Werkeltischen liegt heute, wird hier beim Creadienstag gesammelt.

Schnitt: Karla von Schnittreif
Eichhörnchen-Veloursbild: Herr Eich in lime von Peppauf

Ein Top für Sonne, Hafen & Sommerwind.

in Für mich :-), Nähen 16 Comments

Ja, es ist noch Winter. Und die Wettervoraussage hat mir auch keine Geheimnisse verraten, die anderes erhoffen ließen. Ne, es bleibt erstmal, wie es ist. Aber das kann ja nicht ewig so weitergehen!

Streifen-Top nach burda

Und für bessere Zeiten gibt es nun ein Shirt aus der burda style vom Februar 2010. War es 2010 um diese Jahreszeit eigentlich schon wärmer, als dieses Jahr? Bestimmt. Es war ganz bestimmt JEDES Jahr um diese Jahreszeit wärmer, als jetzt.
Ein bisschen Frühling, bitte!

Der Ausschnitt war burda-typisch echt großzügig. Hätte ich vorher mal gegoogelt, was andere so für Nähproblemchen haben bzw. hätte ich mir das Burda-Bild genau angeschaut, hätte ich das auch vorher merken können. Egal. Ich habe also eine Art Bündchenstreifen hinzugefügt und alles wieder etwas enger gemacht. Ich weiß nicht, ob ich mich bei der Länge vertan habe oder ob das Shirt so kurz gehört – ich habe es jedenfalls nachträglich nochmal um ein gutes Stück verlängert, das ich unten angenäht habe. Jetzt passt alles halbwegs. Und vielseitig ist es auch – es passt zum Rock ebenso wie zur Hose. Nur zum Winter passt es nicht.

Rock und Hose - das Streifentop ist vielseitig.

Ein Lieblingsteil ist es nicht. Die Farben und die Streifen finde ich an mir äußerst ungewöhnt und der Schnitt… ach, ich weiß auch nicht. Vielleicht muss man das Ganze mit Sonne, Hafen und Sommerwind kombinieren, damit ich mich wohlfühle. Kann man auf den Fotos kaum erkennen, aber am Ausschnitt unter der Rose baumelt übrigens ein kleiner silberner Anker. Wegen maritim und so. Also: Her mit dem Sommer, der Sonne und dem Urlaub! Dann pack ich auch das Shirt ein, versprochen!

Was haben die anderen für sich gemacht? Hier bei RUMS – Rund ums Weib kann man schön stöbern gehen!

Schnitt: burda style 2/2010, Modell 122
Stoff: Ich glaube, den Streifenjersey hab ich irgendwann mal vom Stoffmarkt mitgebracht.