Stoffe

Home » Stoffe

Gute Zeiten #12: Die Wochenhighlights

in Für mich :-), Gute Zeiten, Männersachen, Nähen Comments are off

Glücksmomente. Lieblingssachen. Freudegründe.
Meine Highlights, wöchentlich gesammelt.

Ich sammel an dieser Stelle wöchentlich die kleinen Lichtblicke im Alltag, um durch die kleinen, manchmal banalen Dinge auch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, das mich umgibt und für das ich dankbar bin.

1. Diese Woche allerdings etwas kurz und knapp, krankheitsbedingt. Jetzt geht es endlch wieder aufwärts, Ohren- und Halsschmerzen lassen nach… Ganz klar ein Freudegrund!

2. Stoffmarkt. Immer ein kleines Highlight. Wir waren nicht ganz so früh da, wie geplant und hatten deshalb nicht so lange Zeit zum Stöbern, wie gedacht. Aber immerhin: Ich habe Stoff gefunden für ein Kleid fürs binenkind, für eine Hochzeitsgast-Elodie. Und ungeplant und irgendwie sind auch noch ein Jersey-Coupon und ein Coupon dünner gestreifer Strickstoff (Maritime Coco, sag ich da nur!) in mein Tütchen geflutscht. Dann wollte der Mann spontan noch Stoff für ein neues Hemd. Freut mich ja sehr, auch mal wieder was für ihn nähen zu dürfen. Wir haben aber nix gefunden.

3. Also: Kleiner Familienausflug zum Hilco. Das Kind spielt da immer sowas von lieb und brav in der Kinderecke, ich konnte Schnittmuster und Zeitschriften gucken und wir haben außerdem gemeinsam Hemdstoff und Knöpfe ausgesucht. Das wird ein schönes Hemd, freu mich schon!

4. In einem Motivationsschub hab ich alle Stoffe schon gewaschen und gebügelt, die Elodie zugeschnitten, Coco-Kleid für mich zugeschnitten und sogar das Hemd schon zugeschnitten. Unglaublich, eigentlich. Aber so schön, den Stapel anzuschauen und zu wissen: Jetzt muss ich nur noch nähen…. Juchu!

5. Der Motivationsschub hat ausgereicht, um jetzt, Ende März, ein Winterhemd aus kariertem Wollstoff für den Mann fertig zu nähen, dass seit Herbst 2012 hier liegt. Fix und fertig zugeschnitten lag es da… nur noch nähen… siehe Punkt 4.

Und weil ich insgesamt doch immer wieder recht beeinträchtigt und kränkelnd war, war ich so gar nicht in Fotolaune. Die Highlights also diesmal ohne Foto. Wie ein Stoffmarkt aussieht, wissen eh die meisten. Und die fertigen Stücke zeige ich Euch hoffentlich ganz bald in eigenen Posts.

Hossa – ein tolles Wochenende mit Sonnenschein und Gesundheit wünsch ich Euch!

 

 

Stoffe, Stoffmarkt und meine Nähpläne

in Für mich :-), Nähen Comments are off

Da bin ich erstmal gut eingedeckt – letztens war in Ludwigsburg Stoffmarkt. Mein erster. Und nach all den Horrormeldungen, die ich bislang gehört habe, hab ich schon ein gruseliges Gedränge erwartet. Aber: nichts dergleichen. Besagte Meldungen kommen alle von „weiter oben“ in Deutschland, da ist wohl mehr los auf den Märkten als hier im Ländle. Ich war allerdings auch nicht über die Mittagszeit, sondern vormittags. Und schön war’s!

Stoffmarkt-Beute

Stoffmarkt-Beute: Baumwollstoffe für Sommerkleider, dazu Jersy-Stoffe für
eine Jacke/Shirt und ein Kleid, und Stoffe für mal-gucken.

So viel hübsche Stoffe, anfangs fühlt man sich fast erschlagen, bis man sich an den Anblick gewöhnt. Es gab viele Schnäppchen-Stoffe, Standardware in allen Sorten und Ausführungen, die üblichen Verdächtigen mit Ringels, Streifen und Punkten, günstige hübsche Stoffe aus vom holländischen Nachbarn und etwas teurere Stoffe von Hilco, Stenzo und sogar Amy Butler & Co.

Ganz klar, dass ich mich eingedeckt habe. Es liegt ja einiges an Nähvorhaben vor mir… Kleider, Hemden, Taschen… Da man auch nie weiß, was noch so kommt, hab ich auch „mal-gucken“-Stoffe mitgenommen.

Kommende Nähpläne: Kleider & Tasche

Meine Nähpläne: Sophia Carry-All-Tasche von Amy Butler (muss ich endlich mal angehen), 2 Vogue-Sommerkleidchen und ein Butterick-Kleid. Da fehlt mir aber tatsächlich noch der passende Stoff. Wobei – ich hätte ihn eigentlich, hab aber TATSÄCHLICH zuwenig vom Stoffmarkt  mitgenommen. Wie ärgerlich. Naja, ich kann eh nicht alles auf einmal nähen.

Jedenfalls war der Stoffmarkt eine lohnende Sache, da man alles auf einem Fleck hat und so schön gucken und fühlen kann. Der nächste kommt bestimmt – und ich will wieder hin.