Eiszeit und Eiskuchen

Home » Blog » Basteln, DIY » Eiszeit und Eiskuchen

Türsteher: Unser Mini-Schneemann

Wie schön – es ist Winter. Schade zwar, dass die ganze hübsche Weihnachtsdeko nun weg muss. Aber statt dessen kann man sich immer noch mit Winterdeko austoben! Und auch vor der Haustüre ist es jetzt eisig: Wo im Herbst die Kürbisse leuchteten, stehen jetzt frostige Kuchen aus Eis und ein Mini-Schneemann.

Einfach Kuchenformen mit Wasser füllen und ab damit vor die Haustür – oder in den Gefrierschrank, wenn es mal nicht kalt genug wird. Das Ganze ließe sich übrigens auch mit Beeren, Blättern oder Lebensmittelfarbe aufpeppen. Hier jedoch mal ganz schlicht – nur Wasser, also Eis pur.

 

Großer und kleine Eiskuchen mit Mini-Schneemann

Leuchtender Eiskuchen

Dann warten wir mal, was das Wintertief Daisy noch so bringt… das soll ja noch nicht alles gewesen sein. Ich wärme mich derweil mit einer heißen Schokolade auf, genieße die blaue Stunde und freu mich an dem tollen Schneepanorama vor den Fenstern.

Dickes Dessert-Buffet: Eiskuchen satt!

Ganz viele Kuchen aus Eis und ein  Mini-Schneemann

Eiskuchen als Dessert gefällig?

 

 

in Basteln, DIY, Winter & Weihnachten 1 Comment

One comment

  1. HELLO MiME!

    Wow! Das ist ja eine super coole Idee!!!! Danke und schönes Wochenende …MiME