Spielkette

Home » Spielkette

Babykram: Kontraste – die DIY-Variante einer cribside gallery

in Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

Als frischgebackene Mama lernt man ja immer wieder neues. So zum Beispiel, das Babys anfangs mit Farben gar nicht so viel anfangen können, dafür aber starke Kontraste mögen. Das Tiffybaby mag zum Beispiel ein Bild mit Giraffen sehr, da deren Fell sehr kontrastreich und auffällig dargestellt ist. Deshalb war ich sehr begeistert, als die Design Mom über die tollen Wee Gallery Art Cards berichtete. Hätte ich ja auch sofort für unsere kleine Zuckerschnute bestellt – wenn der Versand nur nicht so hoch wäre.

Wee Gallery Art Cards

Und da fiel mein Blick auf einen allerliebsten Ikea-Stoff, den ich kürzlich zufällig mitgenommen hatte. Lauter hübsche Tierchen, und alles schwarz-weiß – also schön kontrastreich. Daraus müsste ich doch was machen lassen… Vor allem die kleine Zeichnung mit der Cribside Gallery hatte es mir angetan.

Projekt 1: Eine vielseitig einsetzbare Spielkette. Durch die Bandlänge und die Druckknöpfe lässt sie sich am Kinderbett und am Stubenwagen anbringen, am Maxi Cosi und auch im Auto an den Kopfstützen.

Schöner Stoff von Ikea, Barnslig oder so. Die DiY-Variante der Cribside-Gallery von Wee Gallery :) Und hier: Spielkette im Stubenwagen Ebenfalls möglich: Anbringung am Maxi Cosi

Die Tierchen habe ich aus dem Stoff ausgeschnitten, auf Leinenstoff aufgenäht und dann diese Mini-Kissen in Tierform daraus gemacht. Neben Füllwatte befinden sich unterschiedliche kleine Dinge in den Tierchen – sie klingeln, rasseln oder knistern. Damit es auch später schön spannend bleibt, wenn Baby nicht nur guckt, sondern auch greift und lutscht. Damit Baby die Dinger fein bespielen kann, sind sie mit Klettband am Band befestigt und lassen sich also leicht abmachen.

Fertige kleine Tierkissen, mit Füllwatte und geräuschvollen "Extras" wie Glöckchen. Materialen für das Band, an dem die Tierchen hängen sollen. Fertig: Spielkette im Kinderbett Aus Baby-Perspektive: Kontrast-Spielkette im Stubenwagen

Das Band besteht aus Gurtband, das ich mit gestreiftem Stoff (ebenfalls von Ikea) umnäht habe. Anschließend noch Druckknöpfe anbringen und voilá: fertig. Baby kann gucken und spielen.

Projekt 2 ist in Arbeit: ein Stoffbuch. Und so ganz hab ich mir die Original-Karten noch nicht aus dem Kopf geschlagen… vielleicht brauch ich die ja doch noch…