Nähen

Home » Nähen

Babykram: Das Next-Level-Sabberlätzchen

in Kinder- und Babykram, Nähen 2 Comments

Next-Level-Sabberlätzchen

Sabberlätzchen aus Frotte sind fein – aber je nach Sabbermenge reichen sie machmal nicht aus. Ganz abgesehen davon, dass uns drei Lätzchen auch nicht reichen. Also: ab an die Nähmaschine und bisschen experimentieren. Herausgekommen sind bunte Schätzchen, die erfreulich zuverlässig ihren Dienst verrichten und den Tiffy’schen Lätzchenvorrat aufstocken. Diesmal sind sie zweilagig, Vorderseite Baumwollstoff, Rückseite wie gehabt Frottee. Verschluss entweder mit Druckknopf oder Klettband, mal im Nacken, mal eher seitlich. Die seitliche Variante ist eindeutig zu bevorzugen, leichter im Handling.

Orange-gepunktet und ♥-allerliebster Kätzchenstoff Auch für kleine Herren geeignet: Latz mit Robotern Eines der Lieblingslätzchen :-) So eulig - Sabberlatz mit Eulen-Stoff aus den USA

Die Schnitte von Bild 3 und 4 stammen aus der Tiffy-Feder und entsprechen nun perfekt unseren Ansprüchen. Dieses Latzmodell haben es auch in Tiffys Kaufladen geschafft, zusammen mit passenden Spucktüchern und Traubenkernkissen.

Sabberlatz in Gelb mit kleiner Aufbügel-Giraffe Repariert: die Sabber-Maus Detail: Die erneut aufgebügelte kleine Sabbermaus

Und dann noch ein kleines Bügelmaus-Update. Wie hier vermutet macht Aufbügeln auf Frottee nicht viel Sinn – hält nämlich nicht lang. Also hab ich das Maus-Bildchen nochmal auf hellen Baumwollstoff gedruckt und diesen dann auf das Lätzchen appliziert. So funktioniert’s nun dauerhaft. Hübsch.

Die Regale in Tiffys Kaufladen sind wieder aufgefüllt!

in Nähen, Shop-Geschichten Comments are off

naeh-themaSo, in Tiffys Kaufladen gibt es wieder feine Nähigkeiten zu kaufen! Die Regale sind gefüllt, Ihr könnt gucken kommen 🙂 Neben alten Bekannten gibt es auch neues im Tiffy-Sortiment. Mit Baby an Bord ergibt sich da manches von alleine: So gibt es jetzt auch Lätzchen, Spucktücher und Traubenkernkissen im Shop. Alles selbst getestet, optimiert und schließlich für gut befunden und in den Shop gepackt. Außerdem neu: Eulen 🙂 Zwei verschiedene Eulen gibt es, bislang Unikate, die es so wahrscheinlich nur einmal geben wird: Theo und Thekla. Also wenn weg, dann weg. Ebenfalls ein Einzelstück und vermutlich das letzte seiner Art: Ein rotes Schafkuschelkissen ist in den Shop gewandert. Da sie sehr (zeit-)aufwändig sind und ich auch die Innenkissen in diesem Format nicht mehr im Handel gefunden habe, wird es vermutlich das letzte sein, dass ich vorerst genäht habe. Also auch hier gilt: Wenn weg, dann weg.

Stoffeule, Eule aus Stoff: "Thekla", Einzelstück Süßes Geschenkset für Babys, zum Beispiel zur Geburt oder Taufe Traubenkernkissen, Wärmekissen Stoffeule, Eule aus Stoff: "Theo", Einzelstück

Es gibt auch wieder Glücksmäuse und Gesundheitsmonster – weitere Little Friends sind in Planung und zum Teil auch schon zugeschnitten. Ich bräuchte ein kleinesAb in Miss Tiffys Shop! Näh-Heinzelmännchen…

Babykram: Kontraste… das Stoffbuch

in Kinder- und Babykram, Nähen 4 Comments

Ein Stoffbuch fürs Tiffybaby

Nach der Spielkette bzw. selbstgemachten „cribside gallery“ 🙂 aus dem schönen schwarz-weißen Stoff von Ikea jetzt das zweite Projekt: ein Stoffbuch, prall gefüllt mit babyaugenfreundlichen Kontrasten.

Vorbereitungen: Tiere ausschneiden, Stoffe aussuchen.

Der Coverstoff mit den Ornamenten ist vom Stoffmarkt (schon mal vormerken, ist bald wieder…), verstärkt mit einer Einlage (Bügelvlies). Für die Buchseiten habe ich Filz verwendet. Geht schnell, fühlt sich gut an und muss nicht versäubert werden. Darauf dann die unterschiedlichen Motive appliziert, ein paar nette Kleinigkeiten dazu, die zum Spielen und Anfassen animieren: Häkelherzen, Zackenlitzen, Wollfäden, Häkelblümchen, Webbänder-Schlaufen, baumelnde Stoffherzen – und fertig! Schon kann Baby gucken, fühlen und lustige Geschichten erzählt bekommen… zum Beispiel von den beiden Affen, die sich liebhaben und mit den Lianen zueinander schwingen. Oder vom großen Nilpferd und seinem kleinen Teich. Oder von der liebenden Hühnermama und ihrer frechen Kükenschar. Vom kleinen Elefant auf Reisen. Und, und, und… Was so ein Ikea-Stoff doch alles hergibt.

Stoffbuch in schwarz/weiß mit Extras

*Klick* macht’s groß

Babykram: Das Ein-Abend-Mobile

in Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

Tiffybabys neues Ein-Abend-Mobile
Schon wieder Babykram… Ich hatte Euch hoffentlich vorgewarnt, dass es derzeit hautpsächlich Näprojekte fürs binenbaby geben wird. Wenn nicht: hiermit geschehen. Soviele Ideen, sowenig Zeit. Ein Mobile war jedoch besonders dringend und wurde deshalb mit Prio DoppelA-plus-hoch-3 ganz nach vorne in die Nähliste geschoben. Wir haben schon ein schönes Mobile über dem Wickeltisch: die Zwitscherlinge von Haba (Werbung). Nix DIY, einfach gekauft. Trotzdem toll und beim binenbaby extrem beliebt. Was fehlte, war ein bisschen Unterhaltung an den übrigen Baby-Aufenthaltsplätzen. Man kann ja nicht ewig auf dem Wickeltisch rumliegen, bloß weil es da was zu gucken gibt.
Also musst ein zweites Mobile her. Und weil ich es möglichst praktisch und vielseitig brauche, sollte es für verschiedene Liegeplätze zu verwenden sein: Stubenwagen, Kinderbett und bitteschön über der Couch, da das Baby hier gerne auf den großen Kissen liegt und guckt.

Blümchen und Schmetterlinge in bunten Farben fürs Mobile Auch aus der Babyperspektive hübsch und bunt! Mobile über'm Babybett - Gruppenbild mit Eulen

Wenig Zeit und fertig sein soll es möglichst gestern – also wurde das Ein-Abend-Mobile an einem Abend genäht. Als Vorlage dienten mir die Blume und der Schmetterling aus der Blumengirlande von Sulky. Die sehen nämlich auch von unten hübsch aus. Erstaunlich, wie viele Baby-Mobiles eher von der Seite hübsch aussehen, als von unten. DieMotive werden ganz fix links auf links (!),also richtigMobiles Mobile dank Karabinerhaken. Passt auch am Stubenwagen etc. herum, zusammengenäht, dann außen mit etwas Rand an den Kanten entlang abgeschnitten. In die Mitte eine Öffnung schneiden, Füllwatte rein und dann ein Kreis (Blume) oder ein Oval (Schmetterling) drüber nähen – fertig. Die Blumen dann noch mit einem hübschen Knopf verzieren. Das ganze habe ich mit weißem Garn an einen Stickrahmen gebunden. Für die Vielseitigkeit gibt es oben einen Karabiner-Schlüsselhaken. Damit kann ich es überall hübsch einhaken.

Und während ich jetzt hier ganz in Ruhe bloggen kann, schaut das binenbaby sein neues Mobile an 🙂

Sie sind da!

in Kinder- und Babykram, Nähen Comments are off

Die restlichen Stoffe, die mir noch zu meinem Glück und zum Baby-Quilt gefehlt haben.

Stoffe von Riley Blake aus der Love Bird Kollektion. Alles meins.

Noch mehr Riley Blake mit Stoffen aus der Love-Bird-Kollektion. Die anderen kamen ja schon aus direkt aus den USA vom Fabricworm. Jetzt sind sie komplett und ich muss ernsthaft darüber nachdenken, wie denn die Babydecke aussehen soll. So schön… ich geh noch ein bisschen Stoff streicheln und anschauen.

Babykram: Kontraste – die DIY-Variante einer cribside gallery

in Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

Als frischgebackene Mama lernt man ja immer wieder neues. So zum Beispiel, das Babys anfangs mit Farben gar nicht so viel anfangen können, dafür aber starke Kontraste mögen. Das Tiffybaby mag zum Beispiel ein Bild mit Giraffen sehr, da deren Fell sehr kontrastreich und auffällig dargestellt ist. Deshalb war ich sehr begeistert, als die Design Mom über die tollen Wee Gallery Art Cards berichtete. Hätte ich ja auch sofort für unsere kleine Zuckerschnute bestellt – wenn der Versand nur nicht so hoch wäre.

Wee Gallery Art Cards

Und da fiel mein Blick auf einen allerliebsten Ikea-Stoff, den ich kürzlich zufällig mitgenommen hatte. Lauter hübsche Tierchen, und alles schwarz-weiß – also schön kontrastreich. Daraus müsste ich doch was machen lassen… Vor allem die kleine Zeichnung mit der Cribside Gallery hatte es mir angetan.

Projekt 1: Eine vielseitig einsetzbare Spielkette. Durch die Bandlänge und die Druckknöpfe lässt sie sich am Kinderbett und am Stubenwagen anbringen, am Maxi Cosi und auch im Auto an den Kopfstützen.

Schöner Stoff von Ikea, Barnslig oder so. Die DiY-Variante der Cribside-Gallery von Wee Gallery :) Und hier: Spielkette im Stubenwagen Ebenfalls möglich: Anbringung am Maxi Cosi

Die Tierchen habe ich aus dem Stoff ausgeschnitten, auf Leinenstoff aufgenäht und dann diese Mini-Kissen in Tierform daraus gemacht. Neben Füllwatte befinden sich unterschiedliche kleine Dinge in den Tierchen – sie klingeln, rasseln oder knistern. Damit es auch später schön spannend bleibt, wenn Baby nicht nur guckt, sondern auch greift und lutscht. Damit Baby die Dinger fein bespielen kann, sind sie mit Klettband am Band befestigt und lassen sich also leicht abmachen.

Fertige kleine Tierkissen, mit Füllwatte und geräuschvollen "Extras" wie Glöckchen. Materialen für das Band, an dem die Tierchen hängen sollen. Fertig: Spielkette im Kinderbett Aus Baby-Perspektive: Kontrast-Spielkette im Stubenwagen

Das Band besteht aus Gurtband, das ich mit gestreiftem Stoff (ebenfalls von Ikea) umnäht habe. Anschließend noch Druckknöpfe anbringen und voilá: fertig. Baby kann gucken und spielen.

Projekt 2 ist in Arbeit: ein Stoffbuch. Und so ganz hab ich mir die Original-Karten noch nicht aus dem Kopf geschlagen… vielleicht brauch ich die ja doch noch…

Babykram: Weiche Traubenkernkissen

in Kinder- und Babykram, Nähen Comments are off

Kuschlig warm soll es so ein kleines Winterbaby ja haben. Und da unser Kinderwagen zwar toll, aber nicht beheizbar ist, muss da eine andere Lösung her: Traubenkernkissen. Traubenkerne sind leichter und kleiner als Kirschkerne, speichern die Wärme aber ebenso gut und langfristig. Also ideal für kleine Babys.

Geteiltes Innenkissen und flauschige Flannel-Hüllen Die Vorlagen: Maus und Vögelchen Rückseite: Mit Hotelverschluss Fertig: Kissen und überarbeitete iPad-Hülle

Also schnell zwei Kissen zugeschnitten und befüllt. Die Abnäher teilen das Kissen in drei Teile und sorgen dafür, dass die Kerne immer schön gleichmäßig verteilt bleiben. Fehlt noch eine kuschlige, waschbare Hülle. Zum Glück hatte ich noch etwas übrig von meinem allerliebsten Hemdblusen-Flanell. So, jetzt muss alles nur niedlich und kindgerecht ausschauen. Eine Applikation muss her. Bisschen gezeichnet – eine Maus und Vögelchen sind dabei rausgekommen. Das Vögelchen landete auf den Traubenkernkissen. Wohin mit der Maus? Die misslungene iPad-Hülle war ideal, dort waren ja die aufgebügelten Kirschen nicht ganz so hübsch geworden. Da die Hülle ja schon genäht war, konnte ich die Maus nicht aufnähen und hab sie deshalb mit Vliesofix aufgebügelt.

Stoff, Stoff, Stoff…

in Nähen 9 Comments

Ist ja kein Geheimnis, dass es in den USA wirklich wundervolle Stoffe gibt. Dort auch zu bestellen ist zwar oft langwierig, aber trotz Versand & Einfuhrumsatzsteuer ist es günstiger, als die Stoffe hierzulande zu kaufen. Wenn es sie hier überhaupt gibt. Als ich für einen Baby-Quilt und sonstige Baby-Sachen eine passende Stoffkollektion suchte, war ich also ruck-zuck über’m Teich. Und ich bin fündig geworden: Am liebesten würde ich ALLES von Riley Blake Designs ordern. Da ich mich aber mangels Goldesel entscheiden musste, sind es ausgesuchte Stoffe aus der Love Bird-Kollektion von My Mind’s Eye für Riley Blake Designs geworden. Geordert habe ich beim fabricworm.

Designer-Stoffe aus USA: fabricworm.comUnd ich kann Cynthia und ihr Team aller-allerwärmstens empfehlen!! Denn leider gab es bei der Bestellung eine kleine Panne: Die Stoffe kamen nie hier an. Also fragte ich Cynthia, die Besitzerin des fabricworm-Shops, ob man die Sendung nachverfolgen könne. Konnte man wohl nicht – ABER: Cynthia war unglaublich hilfsbereit und entgegenkommend! Sie wollte mir die gesamte Bestellung einfach noch einmal schicken. Leider waren nicht mehr alle Stoffe lieferbar, also bekam ich auch noch tolle Ersatzsstoffe – ich habe mich für Stoffe aus der Kiss me-Kollektion von Suzanne Ultman entschieden. Sie hatte mir sogar angeboten, ein komplettes Wunschpaket mit meinen gewünschten Farben zusammen zu stellen. Absoluter SUPERSERVICE, den ich so schon lange nicht mehr erlebt habe. Cynthia hat in mir nun eine treue Stammkundin, auch wenn sie womöglich bei meiner nächsten Bestellung die Hände über dem Kopf zusammenschlägt ;o)
Die Lieferung ist diesmal auch gleich angekommen… so herrliche Stoffe. Ich werde mich kaum trauen, sie zu zerschneiden. Da Cynthia ja nicht mehr alle vorrätig hatte, die ich für die Babydecke brauche, hab ich mir heute die restlichen von anderen Händlern zusammen bestellt. Und warte nun ungeduldig auf die Lieferung.

Gewaschen, gebügelt, für toll befunden: Die Stoffe aus der Love Birds Kollektion Kiss me: Die Ersatzstoffe für die fehlenden Love Birds-Stoffe. Ich liebe Eulen :-)

Jetzt muss ich mich erstmal für ein Quilt-Muster entscheiden. Da ich diesbezüglich absoluter Anfänger bin, muss es ein einfaches Muster sein. So viel Zeit hab ich auch nicht, und Geduld… auch nicht grade meine Stärke. Also wird es etwas Schlichtes, das die Stoffe dennoch zur Geltung bringt. Soweit der Plan. Ich werde berichten… Die Stoffreste sollen dann in hübschen, passenden Accessoires wie Kuscheltier, Mobile, Schnuffeltuch oder ähnlichem enden.

Kleidchen aus Stoffen der Love-Bird-Kollektion von My Mind's Eye for Riley Blake Designs
So hübsch… Kleidchen aus Stoffen der Love-Birds-Kollektion.
Anleitung und Schnittmuster gibt es übrigens hier im PDF-Format.