Nähbuch

Home » Nähbuch

Buchtipp: Genau, was ich gesucht habe. Das AHA!-Overlock-Buch

in Nähen 1 Comment

Und ich habe noch einen Buchtipp für Euch! Diesmal kein Kreativbuch, sondern ein Näbhcuh. Und ich finde es: absolut GENIAL! Allein schon der Titel: „Richtig nähem mit Overlock- und Coverlock-Maschinen!“ Als dieses Buch ankam, hab ich es sofort ausgepackt und schleppe es seitdem mit mir von der Couch zum Tisch ins Schlafzimmer in die Küche ins Auto – überallhin eben, um immer mal wieder zwischendrin ein paar Seiten lesen zu könne. Begleitet von: „Aha. Aha. Ahaaa!… Ach, sieh an!“. Denn dieses Buch ist genau das, was ich schon lange gesucht habe:

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Ein tip-top Buch über Overlock- und Coverlock-Maschinen! Coverlock hab ich zwar keine und verspüre derzeit auch überhaupt keinen Habenwollen-Drang, aber das macht gar nichts. Das Buch erklärt die Grundlagen so toll und gut verständlich, dass mir das sogar etwas für meinen Umgang mit der Nähmaschine bringt (und ich dachte eigentlich, die beherrsche ich – wieder mal: Aha!). Ich hatte schon Bücher über Overlockmaschinen geliehen, hab natürlich die Anleitungen meiner Maschinen gelesen, hab auch selber irgendwo ein Buch… aber ehrlich, ich weiß nicht mal, wo das steht, weil es echt zu vernachlässigen ist.

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Buchtipp | binenstich.de

Aber dieses Buch… da weiß ich immer genau, wo das ist. Das ist nämlich super! Kleine Garn- oder Nadelkunde gefällig? Oder warum man wann welche Stichbreiten und -längen wählt? Wie und wann den Differenzialtransport verstellen? Wann lohnen sich welche Spezialfüßchen? Warum-wieso-weshalb… das ganze Buch ist voll mit nützlichen Antworten und es ist tatsächlch ein „Praxis-Ratgeber“, wie im Titel versprochen. Immer wieder gespickt mit tollen Profi- und Praxis-Tipps. Das Tolle: All die Tipps, Hinweise und Erklärungen sind so beschrieben und fotografiert, dass ich sie auch wirklich verstehen und einsetzen kann. So muss das sein.

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Buchtipp | binenstich.de

Aufgeteilt ist das Buch in:

  1. Maschinen und Zubehör (dazu gehören Nadeln, Garn, Nähüßchen, Einlagenstoffe etc.)
  2. Grundlagen des Nähens mit Over- und Coverlock (Einfädeln, Nahtzugaben, Fadenspannung, Stecknadeln, Differnzialtransport, Rundungen und Ecken etc.)
  3. Zusammennähen von Kleidungsstücken (Sticharten, Versäubern, Zusammenfügen, Raffungen und Gummizüge, Halsausschnitte, Ärmelsäume, Bund und Tunnelzüge, Schrägbander etc.)
  4. Zierstiche und spezielle Verarbeitungen (Flatlock, Rollsaum, Festonstich, Coverstich, Biesen, Paspel, Spitze annähen, Reißverschluss etc.)

 

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Auf das Buch bin ich übrigens gestoßen, weil schon Barabara von Das mach ich nachts davon geschwärmt hat. Als ich dann mein Rezensionsexemplar bekommen habe, konnte ich mich selbst überzeugen: Barbara hatte Recht! Das Buch ist prima und ich denke mal, man braucht kein anderes Overlock-Buch mehr. Und das Schönste: Ich bin mir sehr sicher, dass dank diesem Buch meine Overlock und ich jetzt endlich richtig gute Freunde werden.

Also: Das Buch ist toll und damit mein Buchtipp für alle, die ebenfalls hin und wieder an ihrer Overlockmaschine zweifeln. Für alle, die davon überzeugt sind, dass das doch irgendwie einfacher/schöner/besser gehen muss. Für alle, die so wie ich eigentlich schon länger mit der Overlock nähen, aber außer Basic-Jersey-Teilen und Versäubern nichts machen und ahnen: Da muss doch mehr gehen! Und für alle, die überhaupt erst anfangen, mit der Overlock zu nähen!

Christelle Beneytout, Sandra Guernier:
Richtig nähem mit Overlock- und Coverlock-Maschinen
*

Gibt es sowas auch für Nähmaschinen? Kennt Ihr noch andere prima Nähbücher, die man unbedingt im Regal haben sollte?Ich freu mich auf Eure Tipps und Empfehlungen 🙂

Sonnige binengrüße,
Sabine

*Amazon-Partnerlink

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

 

 

Buchtipp: Das herzigste Kreativbuch aller Zeiten… Belle & Boo!

in Basteln, DIY, Nähen 1 Comment

Hach, Ihr Lieben, ich bin verliebt. In ein Buch. In „Das Belle&Boo Kreativbuch“. Als ich entdeckte, dass es so ein Buch gibt, da war klar, dass ich das haben muss. Belle & Boo lieben das binenkind und ich. Kreativbücher lieben wir (oder ich?) auch. Und ich liebe Bücher, die schöööön sind. Und das Belle-&-Boo-Buch ist schön. Es ist so liebevoll gesetzt und gestaltet, dass allein schon das Durchblättern einfach nur glücklich macht. Zauberhafte Zeichnungen, herzige Projekte und Bastelideen, wunderschöne Fotos… ein kleines *hach* hier, ein *oooh* da, gefolgt von *ach wie süß*… und mein Mann weiß: Sie liest wieder in diesem Buch!

belle_buch_1

Es wird aber nicht nur beim Blättern bleiben. Ich hab schon eins-zwei-drei-ganz viele Projekte ausgesucht, die ich umsetzen möchte. Meine Lieblinge: Eis-am-Stiel-Seife (zusammen mit dem binenkind), das Garten-Stoff-Haus, die Patchwork-Decke (ok, die werde ich momentan zeitlich nicht schaffen, aber sie ist so schön!), die Armbändchen (zusammen mit dem binenkind), die Filz-Foto-Tasche, die Kindermütze mit Bommel (ob Oma uns die wohl stricken mag?)…

belle_buch_5

Außerdem toll: Der Nachzieh-Elefant (brauchen wir leider nicht mehr), die Küchenschürze (haben wir leider schon), das Boo-Häschen… ach, das ganze Buch ist randvoll mit tollen Ideen für Kinder.

belle_buch_3

Altersempfehlung: Es lassen sich Projekte umsetzen, die schon für ganz Kleine toll sind (Spiel-/Fühlbuch; Patchwork-Decke, Mobiles, Nachziehelefant), für Kleinkinder ab 2 oder 3 Jahren aufwärts sowieso (Spielzelte, Taschen, Picknickdecken, Stofftiere…) und auch für etwas Größere, die schon selbst etwas nähen oder basteln können. Übrigens gibt es sowohl Mädchen- als auch Jungsprojekte… Piraten, Entdecker und Indianer kommen keinesfalls zu kurz!
Es wird hauptsächlich genäht (keine schweren Sachen!), aber auch gestrickt, gebastelt und geklebt.

belle_buch_2

Ich bin sehr verliebt in dieses schöne Buch und bin mir sicher, ich werde Euch im Laufe des Sommers das eine oder andere umgesetzte Projekt zeigen können! Also ganz klar:
Ein Buchtipp für alle, die den nostalgischen Belle&Boo-Stil lieben und für alle, die zauberhafte Spielsachen für ihre Kinder selber machen möchten!

belle_buch_4

So, jetzt kennt Ihr mein derzeitiges Lieblings-Kreativbuch! Habt Ihr noch andere Buchtipps für mich? Welches sind Eure Lieblinge? Was sollte in keinem Bücherschrank fehlen?

Beste Binengrüße und einen wunderschönen Donnerstag,
Sabine

Buchtipp:
Mandy Sutcliffe: Das Belle&Boo Kreativbuch
25 bezaubernde Näh-, Strick- und Bastelprojekte. *

*Partnerlink

Das zauberhafte Buch wurde mir freundlicherweise vom Edition-Fischer-Verlag zur Verfügung gestellt – danke! Meine Begeisterung ist davon aber unbeeinflusst und absolut echt. Für schlechte Bücher ist mir Eure und meine Zeit nämlich zu schade.

belle_buch_6

 

Neue Nähbücher

in Kinder- und Babykram, Nähen 4 Comments

Ich habe eigentlich sehr wenig Nähbücher, im Vergleich zu manch anderen Bloggerinnen und Näherinnen 🙂 Dafür hab ich einen dicken Ordner voll mit Anleitungen und Ideen, die ich im Laufe der Zeit zusammen gesammelt habe. Dazu ein, zwei uralte Bücher und gekaufte Einzel-Schnittmuster (von Burda, Butterick, Vogue, Amy Butler etc.). Und dann hab ich ja noch mein tolles Taschen-Nähbuch Bag Boutique: Making Fabulous Purses and Totes (Werbung). Ich war eigentlich der Meinung, keine zusätzlichen Nähbücher zu brauchen. Das heißt nicht, dass ich nicht eine dicke Amazon-Liste mit interessanten Nähbüchern habe… Für schlechte Zeiten, oder so. Irgendwann, das war ja klar, ging ich doch mit einem weiteren Nähbuch aus einer Buchhandlung: „Nähen mit Amy Butler: Einfach und schön: 25 Projekte„. (Werbung)

Nähen mit Amy Butler: Das erste Nähbuch

Ich liebe ihre Stoffe und ihren farbenfrohen Stil. Und ich fand die Machart des Buchs toll, mit der Schnittmustertasche (Schnittmuster in Originalgröße – wichtig!) vorne, dem Ringbuch mit den Anleitungen… da macht schon das Blättern Spaß. Leider bin ich bislang nicht dazu gekommen, etwas daraus umzusetzen. Macht nix, schließlich hab ich ja schon zwei neue Nähbücher: „Einfach nähen mit Lotta: 24 Projekte für Babys und Kleinkinder(Werbung) und Amy Butlers Nähen für die Kleinsten: 20 Lieblingsstücke für Babys und Kleinkinder(Werbung) Wer da jetzt über die Titel stutzt – jawoll, scharf kombiniert, da ist was unterwegs 🙂

Nähen für die Kleinsten & Einfach nähen mit Lotta für Babys Inhalt: Übersichtliche Zeichnungen bei Lotta, bunte Fotos bei Amy Auch hier wieder hübsche Schnittmuster-Taschen und praktische Ringbuch-Ausführung Unterschiedlich in Stil, Farbwahl und Ausführung: Nähen für Babys mit Lotta und Amy Butler

Auch diese beiden Bücher haben die tolle Schnittmuster-Tasche und sind in praktischer Ringbuch-Ausführung. Ich habe zwar befürchtet, dass ich nun alle Anleitungen doppelt habe, aber die Bücher unterscheiden sich sowohl vom Stil her als auch von den Anleitungen. Amy ist sehr viel verspielter und bunter, Lotta dagegen setzt ihre Ideen eher schlicht und schnörkellos um. So kann ich mir von allem das Schönste aussuchen – und ich habe einige Sachen entdeckt, die ich gerne nähen möchte. Anregungen sind also massig vorhanden und das ist oft das Wichtigste. Dazu einiges an wichtigen Grundinfos zum Thema Nähen für Babys. Jetzt brauch ich nur noch einen Sack Zeit, um alles in Ruhe umzusetzen und einen Goldesel, um mir all die tollen Stoffe zu bestellen, die ich gerne hätte. (Ja, als Listen-Fan hab ich natürlich auch da eine dicke Bookmark-Liste…).