Blog

Home » Blog

Sommer-Liebling: Holunderblüten-Birnen-Gelee

in Backen, Kochen, Küchenkram 1 Comment

Wir haben einen neuen Liebling: Holunderblüten-Birnen-Gelee. Und das schmeckt uns sowas von obersuperlecker… Also mir und dem binenkind. Dem Mann fehlt da irgendwie der Zugang – macht nichts, bleibt mehr für uns. Weil wir das so gerne essen, habe ich heute gleich mal eine zweite Ladung angesetzt. Und das Tolle für Euch: Ich hatte diesmal genug Zeit und sogar Tageslicht, um ein paar Fotos zu machen und das Rezept aufzuschreiben.

holunderblueten_birnen_gelee_1

Ihr braucht:

  • ca. 15 Holunderblütendolden
  • 750 ml Birnensaft – geht aber natürlich auch Apfelsaft
  • 1 Biozitrone
  • 3:1 Gelierzucker
  • 300 gr. Zucker

holunderblueten_birnen_gelee_2

Die Blüten etwas schütteln, damit kleine Insekten etc. verschwinden. Möglichst die Blüten nicht waschen, sonst geht der Blütenstaub ab, der mit für das leckere Aroma sorgt. Die langen, feststen Stengel dann abschneiden, die schmecken bitter. Die Zitrone abwaschen und in Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben: Holunderblüten, Zitronenscheiben und am Schluss den Saft darüber gießen. Deckel drauf und 1 bis 2 Tage ziehen lassen.

Dann abseihen – durch ein sehr feines Sieb, einen Kaffeefilter etc. Ich nehme immer ein Mulltuch, das funktioniert perfekt. Den gefilterten Saft in einen Topf geben und den Zucker und das Gelierpulver dazugeben und verrühren. Das Ganze erhitzen und 4 bis 5 Minuten kochen lassen.

In saubere Gläser einfüllen – am besten man sterilisert sie: Ich erhitze sie immer 10 Minuten bei 150° C im vorgeheizten Backofen. Die Dichtungsringe/Deckel kann man 10 Minuten in kochendes Wasser geben. Dann also Gelee einfüllen. Wer mag, kann als hübschen Eyecatcher noch ein paar Blüten mit in das Gelee geben, bevor es fest wird. Jetzt gut verschließen und: freuen!

holunderblueten_birnen_gelee_5

Etiketten: Jamlabelizer

Gewinner, Gewinner!

in Allgemein 2 Comments

Es ist soweit, ich durfte auslosen 🙂 Naja, nicht ich… das binenkind durfte Zettelchen ziehen. Wir hatten alles schön vorbereitet, ich hab ausgezählt, Zettel geschrieben und wir haben gemeinsam ausgeschnitten, gefaltet, in eine Schüssel gepackt und das binenkind hat ganz eifrig gezogen. Allerdings  – und ich kann es echt nicht fassen – hab ich vergessen, Fotos zu machen. Und wiederholen ließ sich das Ganze mangels entsprechender Kinderlaune auch nicht. Also hab ich heute leider kein Foto für Euch 🙁

Aber ich habe Gewinner!!!

  • Das Belle&Boo-Buch hat gewonnen:
    Christin von MadebySteen

 

  • Die beiden E-Books nach Wahl haben gewonnen:
    iRene
    Nadine

 

  • Die KamSnaps-Zange hat gewonnen:
    MutterPapelheim

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Ihr bekommt sobald wie möglich Post von mir!

giveaway_binenstich

Auf Facebook habe ich zeitsparend Herren Random.org bemüht und ebenfalls ausgelost. Wer dort also mitgemacht hat, sollte schnell mal gucken gehen!

2.000 + 800 = Giveaway-Time!

in Allgemein, Shop-Geschichten 34 Comments
Holla, liebe Waldfee… es gibt was zu feiern. Zugegeben, das gibt es schon länger… aber jetzt komm ich endlich dazu, das Partyhütchen aufzusetzen und etwas Konfetti über den Blog zu pusten. Denn:

Ich möchte DANKE sagen!

 Danke für inzwischen über 2.000 DaWanda-Verkäufe! Und Danke für inzwischen über 800 Facebook-Fans! Das freut mich echt so sehr! 

 

giveaway_binenstich

Und diese Freude möchte ich weitergeben. Und zwar mit einem feinen Giveaway!

Erinnert Ihr Euch? Kürzlich hab ich Euch eines meiner derzeitigen Lieblingsbücher vorgestellt, das Belle&Boo-Kreativbuch von Edition Michael Fischer. Und stellt Euch vor – genauso eines darf ich nun sogar verlosen! Mit etwas Glück kannst du es also nun hier im binenstich-Blog gewinnen!

giveaway_2000

Und das ist noch nicht alles… es gibt noch mehr zu gewinnen! Und zwar 2 x 2 binenstich-E-Books aus meinem Shop nach Wahl! Zwei Gewinner/innen dürfen sich also zwei Nähanleitungen für ihr Lieblings-Kuscheltier im Shop aussuchen. Yay!

giveaway_2000-1

Und aller guten Dinge sind drei: Zu gewinnen gibt es außerdem noch eine Kam-Snaps-Zange von Snaply! Die Kamsnaps auf dem Foto pack ich noch dazu 🙂

giveaway_2000_zange

So, wie könnt Ihr nun das Belle&Boo-Buch, die KamSnaps-Zange oder die E-Books gewinnen?

  • Hinterlasse mir hier einen Kommentar und erzähl mir, ob du das Buch, die Zange oder die E-Books gewinnen möchtest – und falls es die E-Books sein sollen: Welche beiden sind deine Favoriten? – 1 Los!
  • Verlinke das Gewinnspiel auf deinem Blog – 2 Zusatzlose! (Bitte erwähne das in deinem Kommentar!)
    Wer mag, darf dazu gerne die Grafik unten mitnehmen!
  • Werde Fan auf meiner Facebook-Seite – 1 Zusatzlos (Bitte erwähne das in deinem Kommentar!)
Das Giveaway endet am 5. Juni 2014 um Mitternacht. Viel Glück!

Mitmachen kann jeder – aber bitte nur einmal!

giveaway_binenstich500

Und da wir hier sowohl die DaWanda-Verkäufe als auch die 800 Facebook-Fans feiern, werde ich auf der Facebook-Seite parallel auch noch E-Books verlosen… HURRA!

 

 

Buchtipp: Genau, was ich gesucht habe. Das AHA!-Overlock-Buch

in Nähen 1 Comment

Und ich habe noch einen Buchtipp für Euch! Diesmal kein Kreativbuch, sondern ein Näbhcuh. Und ich finde es: absolut GENIAL! Allein schon der Titel: „Richtig nähem mit Overlock- und Coverlock-Maschinen!“ Als dieses Buch ankam, hab ich es sofort ausgepackt und schleppe es seitdem mit mir von der Couch zum Tisch ins Schlafzimmer in die Küche ins Auto – überallhin eben, um immer mal wieder zwischendrin ein paar Seiten lesen zu könne. Begleitet von: „Aha. Aha. Ahaaa!… Ach, sieh an!“. Denn dieses Buch ist genau das, was ich schon lange gesucht habe:

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Ein tip-top Buch über Overlock- und Coverlock-Maschinen! Coverlock hab ich zwar keine und verspüre derzeit auch überhaupt keinen Habenwollen-Drang, aber das macht gar nichts. Das Buch erklärt die Grundlagen so toll und gut verständlich, dass mir das sogar etwas für meinen Umgang mit der Nähmaschine bringt (und ich dachte eigentlich, die beherrsche ich – wieder mal: Aha!). Ich hatte schon Bücher über Overlockmaschinen geliehen, hab natürlich die Anleitungen meiner Maschinen gelesen, hab auch selber irgendwo ein Buch… aber ehrlich, ich weiß nicht mal, wo das steht, weil es echt zu vernachlässigen ist.

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Buchtipp | binenstich.de

Aber dieses Buch… da weiß ich immer genau, wo das ist. Das ist nämlich super! Kleine Garn- oder Nadelkunde gefällig? Oder warum man wann welche Stichbreiten und -längen wählt? Wie und wann den Differenzialtransport verstellen? Wann lohnen sich welche Spezialfüßchen? Warum-wieso-weshalb… das ganze Buch ist voll mit nützlichen Antworten und es ist tatsächlch ein „Praxis-Ratgeber“, wie im Titel versprochen. Immer wieder gespickt mit tollen Profi- und Praxis-Tipps. Das Tolle: All die Tipps, Hinweise und Erklärungen sind so beschrieben und fotografiert, dass ich sie auch wirklich verstehen und einsetzen kann. So muss das sein.

Nähen lernen mit der Overlock-Maschine: Buchtipp | binenstich.de

Aufgeteilt ist das Buch in:

  1. Maschinen und Zubehör (dazu gehören Nadeln, Garn, Nähüßchen, Einlagenstoffe etc.)
  2. Grundlagen des Nähens mit Over- und Coverlock (Einfädeln, Nahtzugaben, Fadenspannung, Stecknadeln, Differnzialtransport, Rundungen und Ecken etc.)
  3. Zusammennähen von Kleidungsstücken (Sticharten, Versäubern, Zusammenfügen, Raffungen und Gummizüge, Halsausschnitte, Ärmelsäume, Bund und Tunnelzüge, Schrägbander etc.)
  4. Zierstiche und spezielle Verarbeitungen (Flatlock, Rollsaum, Festonstich, Coverstich, Biesen, Paspel, Spitze annähen, Reißverschluss etc.)

 

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

Auf das Buch bin ich übrigens gestoßen, weil schon Barabara von Das mach ich nachts davon geschwärmt hat. Als ich dann mein Rezensionsexemplar bekommen habe, konnte ich mich selbst überzeugen: Barbara hatte Recht! Das Buch ist prima und ich denke mal, man braucht kein anderes Overlock-Buch mehr. Und das Schönste: Ich bin mir sehr sicher, dass dank diesem Buch meine Overlock und ich jetzt endlich richtig gute Freunde werden.

Also: Das Buch ist toll und damit mein Buchtipp für alle, die ebenfalls hin und wieder an ihrer Overlockmaschine zweifeln. Für alle, die davon überzeugt sind, dass das doch irgendwie einfacher/schöner/besser gehen muss. Für alle, die so wie ich eigentlich schon länger mit der Overlock nähen, aber außer Basic-Jersey-Teilen und Versäubern nichts machen und ahnen: Da muss doch mehr gehen! Und für alle, die überhaupt erst anfangen, mit der Overlock zu nähen!

Christelle Beneytout, Sandra Guernier:
Richtig nähem mit Overlock- und Coverlock-Maschinen
*

Gibt es sowas auch für Nähmaschinen? Kennt Ihr noch andere prima Nähbücher, die man unbedingt im Regal haben sollte?Ich freu mich auf Eure Tipps und Empfehlungen 🙂

Sonnige binengrüße,
Sabine

*Amazon-Partnerlink

Buchtipp: Richtig nähen mit Overlock- und Coverlock-Maschinen | binenstich.de

 

 

Die gestreifte Erdbeer-Maus

in Für mich :-), Kinder- und Babykram, Nähen 5 Comments

erdbeershirt_karla_5

Streifenjerseys stehen bei mir hoch im Kurs. Und als ich so kürzlich mal schaute, wie ich meinen Stoffberg wenigstens mal wieder so ganz geringfügig reduzieren könnte, fielen mir – Überraschung! – Streifenjerseys in die Hand. Die Schnitte Karla und Frau Karla hatte ich schon letzten Sommer mehrmals genäht (unter anderem das Eichhörnchen-Shirt und diese Shirts), für Streifenjerseys ist der Schnitt optimal geeignet. Das binenkind hatte vom Geburtstagsshirt noch einen rosa-rot-gestreiften Rest übrig, das langte genau für ein neues Karla-Shirt.

erdbeershirt_karla_1

Und für mich gab es rot-weiße Streifen, ein Jersey-Coupon vom letzten Stoffmarkt-Besuch (sagenhaft – damit sind ALLE Stoffe vernäht, die ich vom diesjährigen Frühjahrsstoffmarkt mitgebracht habe… gilt natürlich nicht für die Stoffe vom Herbst-Stoffmarkt, vom Frühjahsstoffmarkt letztes Jahr – und so weiter).

erdbeershirt_karla_6

Das binenkind-Shirt hab ich mit sehr süßen Aufbügelmotiven aufgepeppt: Die Maus ist von Mimmis Traktor, die Erdbeeren und das Herz sind von Peppauf. Als ich alles schön aufgebügelt hatte, merkte ich, dass das Auge der Maus genau zwischen zwei Streifen lag – was echt seltsam aussah. Aber zum Glück hatte ich weiße Stofffarbe da. Also einen ganz feinen Pinsel geschnappt und einen Stecknadelkopf und vorsichtig die Augen weiß gefärbt. Was ein Gestrichel! Aber es hat sich gelohnt, mit weißem Auge ist das Erdbeermäuschen gleich viel hübscher. Und schaut auch nicht mehr so gestreift-verschlafen.

erdbeershirt_karla_2

Das binenkind mag das Erdbeer-Maus-Shirt zum Glück. Das Shirt hab ich in der kleinsten Göße genäht, 98/104 – wie schon letzten Sommer. Da ist zum Glück noch viel Platz zum Reinwachsen, momentan sitzt es eben sehr oversized bzw. lässig. Oder so.
erdbeershirt_karla_3 erdbeershirt_karla_4 erdbeershirt_karla_7 erdbeershirt_karla_8

 

Schnitt: Karla (Kindershirt) und Frau Karla (Damenshirt)
Stoffe: Jersey-Coupons vom Stoffmarkt
Bügelmotive Kindershirt: Maus vom Mimmis Traktor, Erdbeeren von Peppauf, Herz von Peppauf;
Bügelmotiv Damenshirt: Gestickter Anker aus dem Stoffreich der Nähmarie

Verlinkt: Creadienstag, Meitlisache, Kiddikram, My kid wears

Ahoi, Matrosenkind! Ein Kleidchen für die Seeluft.

in Kinder- und Babykram, Nähen 11 Comments

Nähen für Kinder: Das Tochterkind bekommt ein neues Kleid aus dem Reststoff von meinem Shirt |binenstich.de

Ich bin im Urlaub. Zumindst geistig. Vielleicht bin ich auch einfach nur hochgradig urlaubsreif. Vor allem, wenn ich meine letzten Nähwerke betrachte. Alles wunderbar martitim und Seeluft-tauglich. Ein Hemd für den Gatten, ein Kleid und ein Top für mich… und nun ein Kleidchen für’s binenkind. Alles tiptop geeignet für den Reisekoffer und den geplanten Sommerurlaub an der Nordsee und in Ostfriesland ♥ … ein Traum! Ich liebe die Gegend.

Ahoi, Sommer - wir kommen! Maritimes Kleidchen nach Ottobre-Schnitt | binenstich.de

Schnitt: Seesaw Sommerkleid Nr. 12 aus Ottobre 3/2013

Genäht habe ich das Modell 12 aus der Ottobre 3/2013, gleichzeitig das Titelmodell. Den Hals-Volant habe ich weggelassen. Es war mein erster Ottobre-Schnitt, den ich genäht habe. Und ich finde: Die Beschreibung und der Schnitt waren gut, leicht nachzuvollziehen und er passt auch prima. Künftig gerne mehr!

Ein Wort noch kurz zum Material: Ich bin in dieser Anleitung zum ersten Mal über das Wort „Framilon“ gestolpert. Um den unteren Teil zu kräuseln, sollte man das verwenden. Hatte ich natürlich nicht da. Also dachte ich, ich kräusel das mal ganz herkömmlich, zwei mal Geradstich mit großer Stichlänge, hinterher die hinteren Fäden anziehen und dadurch das Stoffstück auf die gewünschte Länge kräuseln. So weit, so gut – doch unter der Overlock *schwupps* war die Kräuselung nun fast verschwunden. Eher blöd.

Rechts liegt das Framilastic-Band, links der Noname-Framilon-Ersatz | binenstich.de

Also dann doch mal Framilon? Ich habe aus Neugier zwei verschiedene dieser Elastikbänder bestellt. Ein sehr günstiges Noname-Band von ebay und die hierzulande erhältliche Markenware, Framilastic von Freudenberg. Gibt es einen Unterschied? JA. Tatsächlich. Es ist ja nicht immer der Fall, aber diesmal ist der Unterschied hoffentlich sogar auf dem Foto zu sehen. Das günstige Band (links) ist ganz dünn, labberig und scheint mir auch lange nicht so reißfest zu sein. Und es ist auch bei weitem nicht so gut zu verarbeiten. Rechts liegt das Markenband, die Oberfläche hat eine Struktur, dadurch haftet es auch besser auf dem Stoff. Es lässt sich relativ problemlos mit einem Standardnähfuß annähen, ist sehr stabil und dehnbar – alles prima.

Langer Rede kurzer Sinn: Hier lohnt sich die Mehrausgabe tatsächlich (das günstige Band hat glaube ich weniger als die Hälfte gekostet). Das Kräuselergebnis lässt sich auf den Fotos irgendwie nicht so richtig darstellen. Den Volant auf der Rückseite hab ich nochmal abgetrennt und mit Framilastic angenäht. Kräuselt sich ganz wunderbar, selbst als ich hinterher nochmal mit der Overlock drüber bin. Die Forderseite ist nach wie vor ohne Framilastic, da diese nicht ganz so misslungen wie die Rückseite war. Das bleibt jetzt so 🙂
Aber eins weiß ich: Jersey werd ich nur noch mit Framilastic kräuseln, das funktioniert absolut perfekt.

Rückseite: Super gekräuselt mit Framilastic. Vorderseite: Nicht so gutes Kräuselergebnis ohne Framilastic | binenstich.de

Das Kleid fällt recht groß aus, das liegt aber am verwendeten Stoff. Auch ein Oberteil, das ich mir daraus genäht habe, ist eine Nummer größer als normal… der Stoff ist recht schwer und dehnt sich stark aus. Egal – so passt das Kleidchen sicher sogar noch nächsten Sommer. Da muss dann einfach ein kleiner Verlängerungsvolant dran.

Sogar mit Spitzenunterrock kombinierbar: Neues Sommer-Urlaubskleidchen mit Anker nach Ottobre-Schnitt | binenstich.deurlaubskleidchen_03

Das Kleid ist tollerweise vielseitig kombinierbar. Mit Leggins, ohne, mit einem Spitzenröckchen… und mit weißem Pulli drunter und Strumpfhose ist es sogar Eisheiligen-tauglich.
Mit Bärchenschleifchen und hübsch gekräuselter Rückseite: Neues maritimes Sommerkleid fürs binenkind | binenstich.de

Mit Schleifchen! Der Bär stammt aus meinem Fundus und passte farblich perfekt. Schön für ihn, er schlummert mit seinen Bärenfreunden nämlich schon seit über drei Jahren in meiner Knopfkiste und ist froh, dass er endlich mal raus darf. Sogar bis ans Meer, wenn alles gut läuft! Er ist sehr aufgeregt!

Ahoi, min Deern! Maritimes Sommerkleidchen mit Anker und Schleifchen | binenstich.de

Die tollen Aufbügelmotive sind von Mimmis Traktor, allerliebst, oder?

Maritimes Sommerkleidchen mit Anker, genäht nach Ottobre-Schnitt | binenstich.de

Maritimes Sommerkleidchen mit Anker, genäht nach Ottobre-Schnitt | binenstich.de Maritimes Sommerkleidchen mit Anker, genäht nach Ottobre-Schnitt | binenstich.de

Sogar der Hund mag kleine Matrosendeerns… kein Wunder, kommt ja auch von einer Insel. Wir freuen uns denn alle mal weiter auf unseren Sommerurlaub, das Meer und den Strand! Habt Ihr auch schon Urlaubs-Nähpläne… oder läuft das das bei Euch auch eher eher unbewusst und ungeplant?

Ahoi, Ihr Lieben und schönste Urlaubsgrüße,
Sabine

Schnittmuster: Seesaw Sommerkleid Nr. 12 (ohne den Volant am Halsausschnitt) aus Ottobre 3/2013
Stoff: Gestreifter Jersey, recht schwer – ich glaube, es ist ein Strick-Jersey
Bügelmotiv: Anker von Mimmis Traktor
Verlinkt: Meitlisachen, My Kid wears, Creadienstag, Kiddikram

 

 

Gute Zeiten #19: Die Wochenhighlights

in Gute Zeiten 2 Comments

Glücksmomente. Lieblingssachen. Freudegründe.
Meine Highlights, wöchentlich gesammelt.

Ich sammel an dieser Stelle wöchentlich die kleinen Lichtblicke im Alltag, um durch die kleinen, manchmal banalen Dinge auch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, das mich umgibt und für das ich dankbar bin.

Uiui, wieder ganz schön spät, mein Wochenrückblick. Mal sehen, ich das weiterhin so hinbekomme, wenn der Sommer kommt und wir wieder mehr unterwegs und ständig draußen sind. Ich hab da auch so eine Idee für eine neue monatliche Serie… Aber erstmal bleibe ich bei meinem Plan und führe die wöchentliche Gute-Zeiten-Serie fort. Gute Laune brachten mir diesmal eine Pyjama-Party im Lego-Duplo-Land, ein feines Fest, ein Besuch im Sonnen-Garten und ein wie-neu-Zuhause.

Gute Zeiten 19: Schlaf gut, kleiner König | binenstich.de

Den kompletten Artikel lesen >>>

Buchtipp: Das herzigste Kreativbuch aller Zeiten… Belle & Boo!

in Basteln, DIY, Nähen 1 Comment

Hach, Ihr Lieben, ich bin verliebt. In ein Buch. In „Das Belle&Boo Kreativbuch“. Als ich entdeckte, dass es so ein Buch gibt, da war klar, dass ich das haben muss. Belle & Boo lieben das binenkind und ich. Kreativbücher lieben wir (oder ich?) auch. Und ich liebe Bücher, die schöööön sind. Und das Belle-&-Boo-Buch ist schön. Es ist so liebevoll gesetzt und gestaltet, dass allein schon das Durchblättern einfach nur glücklich macht. Zauberhafte Zeichnungen, herzige Projekte und Bastelideen, wunderschöne Fotos… ein kleines *hach* hier, ein *oooh* da, gefolgt von *ach wie süß*… und mein Mann weiß: Sie liest wieder in diesem Buch!

belle_buch_1

Es wird aber nicht nur beim Blättern bleiben. Ich hab schon eins-zwei-drei-ganz viele Projekte ausgesucht, die ich umsetzen möchte. Meine Lieblinge: Eis-am-Stiel-Seife (zusammen mit dem binenkind), das Garten-Stoff-Haus, die Patchwork-Decke (ok, die werde ich momentan zeitlich nicht schaffen, aber sie ist so schön!), die Armbändchen (zusammen mit dem binenkind), die Filz-Foto-Tasche, die Kindermütze mit Bommel (ob Oma uns die wohl stricken mag?)…

belle_buch_5

Außerdem toll: Der Nachzieh-Elefant (brauchen wir leider nicht mehr), die Küchenschürze (haben wir leider schon), das Boo-Häschen… ach, das ganze Buch ist randvoll mit tollen Ideen für Kinder.

belle_buch_3

Altersempfehlung: Es lassen sich Projekte umsetzen, die schon für ganz Kleine toll sind (Spiel-/Fühlbuch; Patchwork-Decke, Mobiles, Nachziehelefant), für Kleinkinder ab 2 oder 3 Jahren aufwärts sowieso (Spielzelte, Taschen, Picknickdecken, Stofftiere…) und auch für etwas Größere, die schon selbst etwas nähen oder basteln können. Übrigens gibt es sowohl Mädchen- als auch Jungsprojekte… Piraten, Entdecker und Indianer kommen keinesfalls zu kurz!
Es wird hauptsächlich genäht (keine schweren Sachen!), aber auch gestrickt, gebastelt und geklebt.

belle_buch_2

Ich bin sehr verliebt in dieses schöne Buch und bin mir sicher, ich werde Euch im Laufe des Sommers das eine oder andere umgesetzte Projekt zeigen können! Also ganz klar:
Ein Buchtipp für alle, die den nostalgischen Belle&Boo-Stil lieben und für alle, die zauberhafte Spielsachen für ihre Kinder selber machen möchten!

belle_buch_4

So, jetzt kennt Ihr mein derzeitiges Lieblings-Kreativbuch! Habt Ihr noch andere Buchtipps für mich? Welches sind Eure Lieblinge? Was sollte in keinem Bücherschrank fehlen?

Beste Binengrüße und einen wunderschönen Donnerstag,
Sabine

Buchtipp:
Mandy Sutcliffe: Das Belle&Boo Kreativbuch
25 bezaubernde Näh-, Strick- und Bastelprojekte. *

*Partnerlink

Das zauberhafte Buch wurde mir freundlicherweise vom Edition-Fischer-Verlag zur Verfügung gestellt – danke! Meine Begeisterung ist davon aber unbeeinflusst und absolut echt. Für schlechte Bücher ist mir Eure und meine Zeit nämlich zu schade.

belle_buch_6